Flohsamenschalen – wichtige Helfer für Magen und Darm

Flohsamenschalen sind schon seit einigen Jahren in fast aller Munde im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die winzigen Samen haben jede Menge Vorteile, die für den Körper und können ihn durchaus bei der Gesundhaltung unterstützen. Dabei sind sie voller Vital- und Nährstoffe, können den Magen-Darm-Trakt im Gleichgewicht halten, die Verdauung ankurbeln und auch bei vielfältigen Beschwerden unterstützend eingesetzt werden, wie in Studien bewiesen wurde. Auch Kinder und Tiere profitieren von den Flohsamenschalen, wie auch Schwangere und stillende Mütter.

Flohsamenschalen sind schon seit einigen Jahren in fast aller Munde im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die winzigen Samen haben jede Menge Vorteile, die für den Körper und können ihn durchaus bei... mehr erfahren »
Fenster schließen
Flohsamenschalen – wichtige Helfer für Magen und Darm

Flohsamenschalen sind schon seit einigen Jahren in fast aller Munde im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die winzigen Samen haben jede Menge Vorteile, die für den Körper und können ihn durchaus bei der Gesundhaltung unterstützen. Dabei sind sie voller Vital- und Nährstoffe, können den Magen-Darm-Trakt im Gleichgewicht halten, die Verdauung ankurbeln und auch bei vielfältigen Beschwerden unterstützend eingesetzt werden, wie in Studien bewiesen wurde. Auch Kinder und Tiere profitieren von den Flohsamenschalen, wie auch Schwangere und stillende Mütter.

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
BIO Flohsamenschalen, 500 g
BIO Flohsamenschalen, 500 g
Flohsamenschalen in Premium Qualität, BIO 0,5 kg ( 500 g ) Flosamenschalen werden schon seit Jahrhunderten in der ayurvedischen und chinesischen Volksheilkunde angewandt, kein Wunder, denn Sie unterstützen die Verdauung durch einen hohen...
Inhalt 0.5 Kilogramm (19,80 € / 1 Kilogramm)
9,90 € *

 

Warum Flohsamenschalen bei Natrea kaufen?

Natrea bietet Ihnen zahlreiche Vorteile, die Sie bei anderen Internethändlern nicht erhalten. Dabei setzen wir auf absolute Premium Qualität, damit unsere Kunden nur das Beste vom Besten erhalten und das zu günstigen Preisen. Zudem haben Sie bei Natrea folgende Vorteile:

ü   Natrea hat nur absolut hochwertige Premiumprodukte im Sortiment

ü   Natrea bietet Ihnen einen unkomplizierten und bequemen Kauf auf Rechnung

ü   Natrea nimmt die Ware, sollte die Qualität wider Erwarten nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, 6 Wochen lang zurück

ü   Natrea garantiert Ihnen beste Bio-Qualität aus nachhaltigem und kontrolliertem Anbau

ü   Natrea steht Ihnen bei Fragen zum Sortiment zum Ortsgespräch zur Verfügung

ü   Natrea berät Sie zu allen Produkten im Shop ausführlich und beantwortet gerne Ihre Fragen

Entdecken auch Sie die hochwertige Premium Produkte, die wir für Sie bereithalten. Anhand der zahlreichen guten Kundenrezensionen sehen Sie außerdem, wie beliebt unsere Produkte sind und wie zufrieden die Kunden sind. Service und beste Qualität sind bei uns das A und O.

Überzeugen Sie sich von unseren hochwertigen Flohsamenschalen und bei Fragen zu den Produkten, können Sie uns jederzeit telefonisch unter +49 6641-7019996 kontaktieren.

Was sind Flohsamen und woher kommen sie?

Flohsamenschalen sind in Pakistan und Indien heimisch und nur eine Pflanze kann bis zu 15.000 Samen erzeugen. Dabei ist sie innerhalb von wenigen Wochen bereits 10 cm groß und schon nach etwa 2 Monaten produziert die Flohsamenpflanze die ersten Samen.

Die Plantago ovata ist eine krautige, einjährige Pflanze und kann bis zu 15 m groß werden. Die Blüte zeigt sich von Januar bis April je nach Niederschlägen. Die Flohsamenpflanze gehört zu der Gattung der Wegeriche und sind vor allem in Südwestasien und Nordafrika heimisch. Dabei sind vor allem die indischen Flohsamen sehr bekannt.

Die Samen selbst können rötlich-braun oder hell sein, die Schalen allerdings sind in der Regel rosa-weiß. Sie sind geruchsneutral, haben keinen Geschmack und haben den Vorteil, dass sie frei von Gluten sind. Daher sind sie für Menschen mit Glutenunverträglichkeit eine ideale Ergänzung.

In der alternativen Heilmedizin werden sie schon seit vielen Jahren eingesetzt und mittlerweile auch von Apothekern und Ärzten empfohlen. Dabei kommen sie insbesondere bei Magen-Darm-Beschwerden wie auch bei vielen anderen Krankheiten zum Einsatz und können unterstützend helfen.

Inhaltsstoffe von Flohsamenschalen

Flohsamenschalen haben eigentlich gar nicht so viele Inhaltsstoffe. Wichtig ist hier vor allem der hohe Anteil an Ballast- bzw. Schleimstoffen, die im Flohsamen bzw. in den Schalen der Flohsamen enthalten sind. Zudem sind etwa 1,73 Gramm Kohlenhydrate, 2,38 Gramm Eiweiß und nur 0,55 Gramm Fett pro 100 Gramm Flohsamen enthalten. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass die kleinen Körnchen lediglich 21 Kilokalorien aufweisen sind und somit sehr kalorienarm sind.

Wie oben schon erwähnt sind die pflanzlichen Ballaststoffe, die Flosine-Schleimplysaccharide, in großem Anteil im Flohsamen zu finden. Sie können mehr als das 50fache ihres Gewichts an Wasser an sich binden und sind so für den Magen-Darm-Trakt sehr gut geeignet. Dabei muss allerdings zwischen den indischen und den europäischen Flohsamenschalen unterschieden werden. Während die indischen Flohsamenschalen 20 bis 30 Prozent Schleimstoffe aufweisen können, sind es bei den europäischen Körnchen nur 10 bis 12 Prozent.

Doch auch die Kohlenhydrate und das Eiweiß sind wichtige Bestandteile sowie der sehr geringe Fettanteil. Zudem haben die Flohsamenschalen gerade mal 0,14 Broteinheiten (BE) und sind für Diabetiker sehr gut geeignet.  

Weiterhin enthalten die Flohsamenschalen auch Flavonoide, die sich auf den menschlichen Organismus positiv auswirken, wie in vielen Studien belegt wurde. Vor allem auf das Immunsystem wirken sich die Flavonoide sehr positiv aus und stärken es, was heißt, dass der Körper selbst gegen Krankheiten und Viren vorgehen kann. Flavonoide sind Antioxidantien, die zum einen die freien Radikalen im Körper wirkungsvoll bekämpfen und zum anderen sollen sie sogar eine krebsvorbeugende Wirkung haben. Auch dies ist in Untersuchungen belegt worden. Außerdem unterstützen sie die Zellen bei der Regeneration und Neubildung und können auch gegen vorzeitige Hautalterung vorbeugen. Wie in wissenschaftlichen Beobachtungen ebenfalls beobachtet wurde, haben Flavonoide einen sehr positiven Einfluss um Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

Anwendung von Flohsamenschalen

Besonders für den Magen-Darm-Trakt werden die Flohsamenschalen gerne und oft genutzt. Durch die Schleimstoffe, die sich positiv auf den Magen und Darm auswirken, können so Durchfall wie auch Verstopfung sehr gut behandelt werden. Dies liegt vor allem an dem hervorragenden Quellverhalten. Die Flohsamenschalen können das 50fache ihres eigenen Gewichts an Wasser an sich binden und somit zum einen den Magen schneller füllen und zum anderen die Magen- und Darmtätigkeit anregen. Außerdem haben sie den Vorteil, dass sie bei Durchfall die überschüssige Flüssigkeitsmenge an sich binden können und so den Stuhlgang wieder fester machen. Im umgekehrten Fall, bei Verstopfung, geben sie die Flüssigkeit, die sie an sich gebunden haben ab und machen den Stuhlgang wieder geschmeidiger. Insbesondere bei Menschen, die an Hämorrhoiden oder auch Analfisteln leiden, können die Flohsamenschalen ein wichtiger Helfer sein, um Verstopfungen und somit auch Schmerzen zu vermeiden. In zahlreichen Foren wird davon berichtet, dass die Schmerzen nahezu ausgeschaltet werden und die Abheilung deutlich schneller vonstattengeht.

Doch die kleinen Samen, die den Magen schnell füllen, da sie so gut quellen, erhöhen auch das Volumen in Magen und Darm, was heißt, dass sie die Darmtätigkeit anregen, gleichzeitig auch die Fettverbrennung in Gang bringen und so für eine gute Verdauung sorgen. Zudem füllen sie den Magen schneller, was dazu führt, dass weniger Kalorien aufgenommen werden und so die Flohsamenschalen bei einer Gewichtsreduzierung als Helfer eingesetzt werden können.

Selbst Apotheker und Ärzte empfehlen mittlerweile Flohsamenschalen, um den Darm zu regulieren. In der alternativen Medizin hingegen werden die Schalen der Flohsamen schon seit vielen Jahren für einen gesunden Darm eingesetzt.

Angeblich sollen die Flohsamenschalen auch den Cholesterinwert sowie den Blutzucker positiv beeinflussen. Diese wurde jedoch nur in ausländischen Studien belegt und kann von deutscher Sicht aus nicht bestätigt werden. Lediglich in Foren wird dies in Erfahrungsberichten ebenfalls bestätigt.

Auch bei einer Gewichtsreduktion können die Schalen der Flohsamen ein toller Helfer sein. Allerdings sind es keine Wundersamen und sie werden das Gewicht nicht reduzieren. Bei einer Diät muss eine Ernährungsumstellung erfolgen, damit die Flohsamenschalen unterstützend wirken können. Wer täglich Unmengen an fettigen Nahrungsmitteln oder Süßigkeiten zu sich nimmt, wird auch von Flohsamen keine Wunder erwarten können. Eine Kalorienreduzierung, wie auch Sport sind das A und O einer Diät. Hierbei ist allerdings wichtig, dass bei der Diät nicht gehungert werden muss, was die Flohsamenschalen zu einem wichtigen Helfer machen. Flohsamenschalen haben ein außergewöhnliches Quellverhalten und füllen den Magen recht schnell, was heißt, dass weniger Kalorien aufgenommen werden, ohne zu hungern. Somit ist eine Gewichtsreduzierung mit Flohsamenschalen ideal, da die kleinen Schalen der Flohsamen auch gleichzeitig ein langes Sättigungsgefühl vermitteln.  

Flohsamenschalen in der alternativen Heilmedizin

Schon im Altertum wurden die Flohsamenschalen bei vielfältigen Beschwerden eingesetzt. So auch gegen das tödliche Quartett

·         Übergewicht

·         hoher Blutdruck

·         hoher Blutzucker

·         gestörter Fettstoffwechsel

Allerdings waren gerade diese Krankheiten vor Tausenden von Jahren noch nicht so extrem ausgeprägt, wie es jetzt ist. Insbesondere in den Industrieländern der westlichen Welt sind diese Krankheiten stark ausgeprägt, da vor allem die gesunde Ernährung immer weiter auf der Strecke bleibt. Fast Food, Stress und viele Faktoren spielen hier mit, dass diese Volkskrankheit so auf dem Vormarsch ist.

Wie in Untersuchungen und Studien belegt wurde, können sich die Flohsamen positiv auf die Cholesterin-, Blutfett- und Blutzuckerwerte auswirken und können sogar in der der Gewichtsreduktion sehr gut eingesetzt werden.

In der ayurvedischen Heilkunst beispielsweise werden die Flohsamenschalen daher gegen das tödliche Quartett eingesetzt, um so das Herz-Kreislauf-System zu schützen. Selbstverständlich ist auch eine Ernährungsumstellung von Nöten, da die Flohsamenschalen kein Wundermittel sind. Wer weiterhin fettreich und zuckerhaltig isst, wird auch mit Einnahme der Flohsamenschalen weder Gewicht verlieren, noch die Blutzucker-, Blutfett- oder Cholesterinwerte in den Griff  bekommen. Nur mit einer entsprechenden Umstellung der Ernährung können die Schalen der Flohsamen den Körper bei der Gesundhaltung unterstützen.

Flohsamenschalen in der Paleo Ernährung

Die Paleo Ernährung ist eine sehr beliebte Ernährung, da sie sich an der ursprünglichen Ernährung vor etwa 2,5 Millionen Jahren orientiert. Dabei wird die Ernährungsweise mit den heute verfügbaren Lebensmitteln nachempfunden. Die Hauptbestandteile dieser Ernährung sind vor allem Nüsse, Gemüse, Obst und Samen. Doch auch Fleisch, Fisch und Eier sowie gesunde Fette gehören zu der Paleo Ernährung dazu. Lediglich Milch, Getreideprodukte, Hülsenfrüchte und Zucker sind bei dieser Ernährungsform nicht erlaubt. Auch auf künstliche Zusatzstoffe und Fette, die stark verarbeitet sind, muss verzichtet werden.

Vorteile der Paleo Ernährung: Mit der Paleo Ernährung soll man auf lange Zeit gesund, schlank und fit bleiben. Dabei werden vor allem die Risiken an Volkskrankheiten zu erkranken, durch die gesunde Ernährungsweise, verringert und so das Herz-Kreislauf-System gesund gehalten. Nach Erfahrungsberichten in vielen Foren, fühlen sich die Menschen fitter und besser und auch das Allgemeinbefinden ist deutlich erhöht. Zudem wird angeblich die Stimmung besser und auch Verdauungsbeschwerden gehörten der Vergangenheit an. Dies ist nicht nur auf die Paleo Ernährung, sondern auch auf die Flohsamenschalen zurückzuführen, die mittlerweile ein fester Bestandteil dieser Ernährungsform sind.

Nachteile der Paleo Ernährung: Leider birgt die Paleo Ernährung auch einige Nachteile und Risiken. Wer sich hier nicht abwechslungsreich ernährt, läuft Gefahr einer Mangelerscheinung. Hier haben sich die Flohsamenschalen durchaus bewährt, da sie voller wichtiger Vitamine und Vitalstoffe sind. Sie sind ballaststoffreich und somit von großer Bedeutung für einen gesunden Organismus.
Ein weiteres Problem bei der Paleo Ernährung ist auch die Qualität von Obst und Gemüse, die schon lange nicht mehr so hochwertig ist, wie vor vielen Jahren. Die chemischen Substanzen und Pestizide, die im Obst und Gemüse enthalten sind, sind natürlich für den Körper nicht gut. Daher ist auf eine hervorragende Bio-Qualität zu achten, da hier Vitamine in vollem Umfang enthalten sind und das Obst und Gemüse auch frei von Pestiziden ist.

Flohsamenschalen für die Darmgesundheit

Insbesondere für die Darmgesundheit sind Flohsamenschalen ein hervorragender Helfer. Zum einen gibt es bereits ein Medikament, welches auf Flohsamenschalen aufbaut und zum anderen werden die Schalen der Flohsamen auch von Ärzten und Apothekern für die Darmgesundheit empfohlen.

Durch ihre hervorragende Quellwirkung regen sie den Darm an, binden Giftstoffe an sich und transportieren diese wieder nach außen. Zudem sind sie bei Durchfall und Verstopfungen sehr gut einsetzbar, da sie zum einen bei Durchfall die überschüssige Flüssigkeit des Stuhlgangs an sich binden und dieser sich so wieder normalisiert. Bei Verstopfung hingegen geben die Flohsamenschalen die Flüssigkeit an den Stuhlgang ab und machen ihn wieder geschmeidig. Dies heißt dann aber auch, dass bei Hämorrhoiden oder Analfisteln die Heilung schneller voranschreiten kann, da der Stuhlgang normal ist und so die Schmerzen, wie auch ein Aufreißen der Wunden vermieden werden kann.

Flohsamenschalen als Bindemittel

Auch als Bindemittel sind die Flohsamenschalen sehr gut geeignet, was auf die besondere Quellwirkung und die Schleimstoffe zurückzuführen ist. Glutenfreies Backen ist somit mit den kleinen Samenschalen kein Problem, was heißt, dass sie auch für die Low-Carb-Diät genutzt werden können.

Flohsamenschalen können das 50fache des eigenen Gewichts an sich binden, was heißt, dass sie die gleiche Eigenschaft wie Chia Samen haben und so als Bindemittel eingesetzt werden können. Sie quellen auf und lassen dann die Soße oder auch den Pudding zu einer festen Masse werden. Somit können sie beim glutenfreien Backen für Menschen mit Zöliakie ein guter Ersatz sein. Doch auch Veganer und Vegetarier profitieren von den tollen Flohsamenschalen.

Um mit den Flohsamenschalen zu backen, sollten auf 500 Gramm Mehl etwa zwei bis drei Teelöffel gemahlene Flohsamenschalen beigemischt. Der Teig wird anschließend wie gewohnt verarbeitet.

Flohsamenschalen oder Flohsamen? Was ist besser?

Wenn auch Sie Flohsamenschalen kaufen möchten, werden Sie schnell feststellen, dass es Flohsamen und Flohsamenschalen gibt. Doch was ist der Unterschied zwischen den beiden und welche sind besser geeignet?

Flohsamenschalen: Flohsamenschalen sind voll von guten Ballaststoffen und haben zudem eine besonders hohe Konzentration an Schleimstoffen, wenn man sich die indischen Flohsamenschalen betrachtet. Sie können bei Magen-Darm-Beschwerden wichtige Helfer sein und bei Durchfall oder Verstopfung wie auch beim Reizdarmsyndrom hervorragend eingesetzt werden. Das Quellverhalten regt den Darm ein und trägt zu einer gesunden und guten Verdauung bei.

Flohsamen: Flohsamen haben ähnliche Eigenschaften. Allerdings sind sie, wie die Flohsamenschalen, nicht pulverisiert. Außerdem haben sie eine deutlich geringere Konzentration an Schleimstoffen, die jedoch bei Magen-Darm-Beschwerden wichtig sind. Flohsamen können dabei helfen den Darm zu regulieren, binden aber wesentlich weniger Wasser an sich und sind somit bei Durchfall oder Verstopfung nicht direkt geeignet. Daher sind Flohsamenschaler nicht nur beliebter, sondern auch effektiver.

Studien zu Flohsamenschalen

Insbesondere zu Flohsamenschalen wurden unzählige Untersuchungen und Studien auf der ganzen Welt durchgeführt, die allesamt eine positive Wirkung auf Magen und Darm bestätigen.

Flohsamenschalen wurden beispielsweise in den Niederlanden auf die Wirkung beim Reizdarmsyndrom untersucht. Bei dieser Studie erhielten 275 Probanden entweder 10 g Flohsamenschalen, Kleie oder ein Placebo. Schon nach kurzer Zeit konnten die Symptome der Krankheit, bei der Gruppe mit den Flohsamenschalen, deutlich verringert werden. 90 Prozent der Probanden, die Flohsamenschalen verzehrten hatten, konnten die Beschwerden gemindert werden. In der Kleie Gruppe hatten nur etwa 60 Prozent der Probanden weniger Beschwerden.

Gerade das Reizdarmsyndrom ist noch sehr unerforscht und mehr als 10 Prozent der Bevölkerung in Deutschland leidet an dieser Krankheit. Einen Anhaltspunkt, woher diese Krankheit kommt, ist noch nicht in Sicht und die Wissenschaftler arbeiten mit Hochdruck daran. Beim Reizdarmsyndrom (RDS) klagen die Patienten über starke Bauchschmerzen wie auch Verstopfung oder Durchfall. Zudem ist auffällig, dass Personen mit einer Glutenunverträglichkeit sowie Diabetes auch oftmals am Reizdarmsyndrom leiden. Eine entsprechende Therapie gibt es leider noch nicht und die Beschwerden können lediglich ein wenig eingedämmt werden. Flohsamenschalen sind nach dieser Studie aus den Niederlanden, ein guter Helfer, um die Symptome in den Griff zu bekommen.

In einer Doppelblindstudie, die in Spanien durchgeführt wurde, konnte zudem belegt werden, dass Flohsamenschalen bei einem zu hohen Cholesterinwert wie auch bei Diabetes unterstützend eingesetzt werden können. Hierbei wurde 254 Personen entweder 14 g Flohsamenschalen oder Placebos zum Verzehr gegeben. In der Gruppe, die Flohsamenschalen verzehrte, fiel der Gesamtcholesteringehalt um 6 Prozent. Doch auch der Tir-Glycerid-Speigel konnte um 22 Prozent und der LDL-Spiegel um 7 Prozent gesenkt werden. Zudem war bei den Probanden der Insulinspiegel um etwa 5 Prozent niedriger, als in der Placebo-Gruppe.

Dass Flohsamenschalen bei Diabetikern positiv wirken kann, konnte auch in der Studie aus Mexiko belegen. In dieser Studie erhielten 125 Diabetes Typ II Patienten entweder dreimal täglich 5 g Flohsamenschalen oder Placebos. In der Flohsamenschalen-Gruppe konnten die Blutzucker- wie auch die Blutfettwerte deutlich verringert werden.

Auch wenn bereits jede Menge Studien und Untersuchungen zu Flohsamenschalen gemacht wurden und der positive Effekt belegt werden konnte, sind die ausländischen Studien in Deutschland nicht zulässig. Dies heißt, dass aufgrund dieser Untersuchungen Flohsamenschalen nicht als Arznei zugelassen werden können.

Allerdings ist es schon so, dass die Kommission E das Medikament Laxans, welches aufgrund der Flohsamenschalen wirkt, zugelassen hat und die Hoffnung besteht, dass noch weitere Arzneimittel mit Flohsamenschalen folgen werden. Zudem hat die Kommission E auch verfügt, dass Laxans auch in der Schwangerschaft anwendbar und somit nebenwirkungsfrei ist.

Eine Bericht in der Deutschen Apothekerzeitung macht deutlich, welche Hilfe die Flohsamenschalen bei einer Darmträgheit sind. Zudem ist mittlerweile auch ein Medikament auf dem deutschen Markt erhältlich, welches mit indischen Flohsamen versehen ist und wirkt aufgrund dieser kleinen Samenschalen. Dabei hat die wissenschaftliche und selbstständige Kommission E (eine sachverständigen Kommission für pflanzliche Arzneimittel) das Anwendungsgebiet der Flohsamenschalen folgendermaßen definiert:  „Chronische Darmträgheit (habituelle Obstipation), Erkrankungen, bei denen eine erleichterte Darmentleerung mit weichem Stuhl erwünscht ist, z. B. bei Analfissuren, Hämorrhoiden, nach rektal-analen Eingriffen und in der Schwangerschaft.“

Die Kommission E war vor vielen Jahren dem Bundesgesundheitsamt (BGA) unterstellt, gehört aber heute zum Deutschen Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Nebenwirkungen von Flohsamenschalen

Flohsamen haben in der Regel keine Nebenwirkungen. Die meisten Nebenwirkungen, die auftreten, sind nur aufgrund einer zu geringen Flüssigkeitszufuhr zurückzuführen. Trinkt der Nutzer zu wenig, können die Flohsamenschalen nicht ausreichend aufquellen, was heißt, dass dem Stuhlgang Wasser entzogen wird, und es somit zu Verstopfungen, Bauchschmerzen und Blähungen kommen kann. Sogar ein Darmverschluss kann, auf längere Sicht auftreten, wenn die Flüssigkeitsmenge, die man zu sich nehmen sollte, zu gering ist.

Daher sollte pro Teelöffel Flohsamenschalen mindestes ein Glas Wasser getrunken werden, um diese Beschwerden zu vermeiden.

Empfindliche Menschen sollten beim Verzehr von Flohsamenschalen den Körper genau beobachten, da es eventuell zu allergischen Reaktionen kommen könnte. Dies äußerst sich zum Beispiel durch Schnupfen, Bindehautentzündungen oder Reaktionen der Haut.

Auch bei der Einnahme von Medikamenten sollte der Verzehr von Flohsamenschalen immer mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden, da die Aufnahme von Medikamenten über den Darm reduziert werden könnte. Aus diesem Grund ist es auch empfehlenswert die Zeitspanne zwischen dem Verzehr von Flohsamen und Medikamenten oder anderen Heilmitteln von mindestens 30 Minuten einzuhalten.

Auch Diabetiker, deren Einstellungen schwierig ist, sollten auf Flohsamenschalen verzichten. Zudem sollten die Schalen der Flohsamen auch nicht von Patienten mit einer Magenverengung oder einen Verengung der Speiseröhre, sowie von Personen, die einen Darmverschluss hatten, eingenommen werden.

Schwangere und stillende Mütter hingegen müssen auf die kleinen Helfer nicht verzichten. Die Flohsamenschalen können bei Verstopfungen hervorragend helfen und so die Schwangere vor Hämorrhoiden schützen.

Auch wenn die Flohsamenschalen einige Nebenwirkungen aufweisen können, die allerdings meist nur durch zu wenig Flüssigkeitszufuhr auftreten, sind sie ein wichtiger Helfer für zahlreiche Beschwerden.

Fazit

Flohsamenschalen sind ideal, um den Magen-Darm-Trakt im Gleichgewicht zu halten. Durch die hervorragende Wirkung auf die Verdauung wird nicht nur der Darm angeregt, sondern auch Giftstoffe werden schneller aus dem Körper transportiert. Zudem sind die kleinen Körnchen voller Ballaststoffe, was sich auf den ganzen Organismus positiv auswirkt. Selbst bei einer Gewichtsreduktion können sie unterstützend wirken, damit überschüssige Pfunde verloren gehen.

Insbesondere Veganer und Vegetarier wie auch Menschen, die an Zöliakie leiden, haben mit Flohsamenschalen eine hervorragende Alternative, um den Körper mit Nährstoffen zu versorgen und auch weiterhin beschwerdefrei zu leben. Als Bindemittel für Backwaren können die kleinen Samenschalen dabei genutzt werden, sodass auch auf Süßspeisen  nicht verzichtet werden muss.

Flohsamenschalen können den Körper, bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, definitiv bei der Gesundhaltung unterstützen. Dennoch sollte jeder wissen, dass Flohsamenschalen kein Wundermittel sind und nur dann helfen können, wenn auch der Lebensstil entsprechend angepasst ist.  

  Warum Flohsamenschalen bei Natrea kaufen? Natrea bietet Ihnen zahlreiche Vorteile, die Sie bei anderen Internethändlern nicht erhalten. Dabei setzen wir auf absolute Premium Qualität,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Flohsamenschalen – wichtige Helfer für Magen und Darm

 

Warum Flohsamenschalen bei Natrea kaufen?

Natrea bietet Ihnen zahlreiche Vorteile, die Sie bei anderen Internethändlern nicht erhalten. Dabei setzen wir auf absolute Premium Qualität, damit unsere Kunden nur das Beste vom Besten erhalten und das zu günstigen Preisen. Zudem haben Sie bei Natrea folgende Vorteile:

ü   Natrea hat nur absolut hochwertige Premiumprodukte im Sortiment

ü   Natrea bietet Ihnen einen unkomplizierten und bequemen Kauf auf Rechnung

ü   Natrea nimmt die Ware, sollte die Qualität wider Erwarten nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, 6 Wochen lang zurück

ü   Natrea garantiert Ihnen beste Bio-Qualität aus nachhaltigem und kontrolliertem Anbau

ü   Natrea steht Ihnen bei Fragen zum Sortiment zum Ortsgespräch zur Verfügung

ü   Natrea berät Sie zu allen Produkten im Shop ausführlich und beantwortet gerne Ihre Fragen

Entdecken auch Sie die hochwertige Premium Produkte, die wir für Sie bereithalten. Anhand der zahlreichen guten Kundenrezensionen sehen Sie außerdem, wie beliebt unsere Produkte sind und wie zufrieden die Kunden sind. Service und beste Qualität sind bei uns das A und O.

Überzeugen Sie sich von unseren hochwertigen Flohsamenschalen und bei Fragen zu den Produkten, können Sie uns jederzeit telefonisch unter +49 6641-7019996 kontaktieren.

Was sind Flohsamen und woher kommen sie?

Flohsamenschalen sind in Pakistan und Indien heimisch und nur eine Pflanze kann bis zu 15.000 Samen erzeugen. Dabei ist sie innerhalb von wenigen Wochen bereits 10 cm groß und schon nach etwa 2 Monaten produziert die Flohsamenpflanze die ersten Samen.

Die Plantago ovata ist eine krautige, einjährige Pflanze und kann bis zu 15 m groß werden. Die Blüte zeigt sich von Januar bis April je nach Niederschlägen. Die Flohsamenpflanze gehört zu der Gattung der Wegeriche und sind vor allem in Südwestasien und Nordafrika heimisch. Dabei sind vor allem die indischen Flohsamen sehr bekannt.

Die Samen selbst können rötlich-braun oder hell sein, die Schalen allerdings sind in der Regel rosa-weiß. Sie sind geruchsneutral, haben keinen Geschmack und haben den Vorteil, dass sie frei von Gluten sind. Daher sind sie für Menschen mit Glutenunverträglichkeit eine ideale Ergänzung.

In der alternativen Heilmedizin werden sie schon seit vielen Jahren eingesetzt und mittlerweile auch von Apothekern und Ärzten empfohlen. Dabei kommen sie insbesondere bei Magen-Darm-Beschwerden wie auch bei vielen anderen Krankheiten zum Einsatz und können unterstützend helfen.

Inhaltsstoffe von Flohsamenschalen

Flohsamenschalen haben eigentlich gar nicht so viele Inhaltsstoffe. Wichtig ist hier vor allem der hohe Anteil an Ballast- bzw. Schleimstoffen, die im Flohsamen bzw. in den Schalen der Flohsamen enthalten sind. Zudem sind etwa 1,73 Gramm Kohlenhydrate, 2,38 Gramm Eiweiß und nur 0,55 Gramm Fett pro 100 Gramm Flohsamen enthalten. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass die kleinen Körnchen lediglich 21 Kilokalorien aufweisen sind und somit sehr kalorienarm sind.

Wie oben schon erwähnt sind die pflanzlichen Ballaststoffe, die Flosine-Schleimplysaccharide, in großem Anteil im Flohsamen zu finden. Sie können mehr als das 50fache ihres Gewichts an Wasser an sich binden und sind so für den Magen-Darm-Trakt sehr gut geeignet. Dabei muss allerdings zwischen den indischen und den europäischen Flohsamenschalen unterschieden werden. Während die indischen Flohsamenschalen 20 bis 30 Prozent Schleimstoffe aufweisen können, sind es bei den europäischen Körnchen nur 10 bis 12 Prozent.

Doch auch die Kohlenhydrate und das Eiweiß sind wichtige Bestandteile sowie der sehr geringe Fettanteil. Zudem haben die Flohsamenschalen gerade mal 0,14 Broteinheiten (BE) und sind für Diabetiker sehr gut geeignet.  

Weiterhin enthalten die Flohsamenschalen auch Flavonoide, die sich auf den menschlichen Organismus positiv auswirken, wie in vielen Studien belegt wurde. Vor allem auf das Immunsystem wirken sich die Flavonoide sehr positiv aus und stärken es, was heißt, dass der Körper selbst gegen Krankheiten und Viren vorgehen kann. Flavonoide sind Antioxidantien, die zum einen die freien Radikalen im Körper wirkungsvoll bekämpfen und zum anderen sollen sie sogar eine krebsvorbeugende Wirkung haben. Auch dies ist in Untersuchungen belegt worden. Außerdem unterstützen sie die Zellen bei der Regeneration und Neubildung und können auch gegen vorzeitige Hautalterung vorbeugen. Wie in wissenschaftlichen Beobachtungen ebenfalls beobachtet wurde, haben Flavonoide einen sehr positiven Einfluss um Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

Anwendung von Flohsamenschalen

Besonders für den Magen-Darm-Trakt werden die Flohsamenschalen gerne und oft genutzt. Durch die Schleimstoffe, die sich positiv auf den Magen und Darm auswirken, können so Durchfall wie auch Verstopfung sehr gut behandelt werden. Dies liegt vor allem an dem hervorragenden Quellverhalten. Die Flohsamenschalen können das 50fache ihres eigenen Gewichts an Wasser an sich binden und somit zum einen den Magen schneller füllen und zum anderen die Magen- und Darmtätigkeit anregen. Außerdem haben sie den Vorteil, dass sie bei Durchfall die überschüssige Flüssigkeitsmenge an sich binden können und so den Stuhlgang wieder fester machen. Im umgekehrten Fall, bei Verstopfung, geben sie die Flüssigkeit, die sie an sich gebunden haben ab und machen den Stuhlgang wieder geschmeidiger. Insbesondere bei Menschen, die an Hämorrhoiden oder auch Analfisteln leiden, können die Flohsamenschalen ein wichtiger Helfer sein, um Verstopfungen und somit auch Schmerzen zu vermeiden. In zahlreichen Foren wird davon berichtet, dass die Schmerzen nahezu ausgeschaltet werden und die Abheilung deutlich schneller vonstattengeht.

Doch die kleinen Samen, die den Magen schnell füllen, da sie so gut quellen, erhöhen auch das Volumen in Magen und Darm, was heißt, dass sie die Darmtätigkeit anregen, gleichzeitig auch die Fettverbrennung in Gang bringen und so für eine gute Verdauung sorgen. Zudem füllen sie den Magen schneller, was dazu führt, dass weniger Kalorien aufgenommen werden und so die Flohsamenschalen bei einer Gewichtsreduzierung als Helfer eingesetzt werden können.

Selbst Apotheker und Ärzte empfehlen mittlerweile Flohsamenschalen, um den Darm zu regulieren. In der alternativen Medizin hingegen werden die Schalen der Flohsamen schon seit vielen Jahren für einen gesunden Darm eingesetzt.

Angeblich sollen die Flohsamenschalen auch den Cholesterinwert sowie den Blutzucker positiv beeinflussen. Diese wurde jedoch nur in ausländischen Studien belegt und kann von deutscher Sicht aus nicht bestätigt werden. Lediglich in Foren wird dies in Erfahrungsberichten ebenfalls bestätigt.

Auch bei einer Gewichtsreduktion können die Schalen der Flohsamen ein toller Helfer sein. Allerdings sind es keine Wundersamen und sie werden das Gewicht nicht reduzieren. Bei einer Diät muss eine Ernährungsumstellung erfolgen, damit die Flohsamenschalen unterstützend wirken können. Wer täglich Unmengen an fettigen Nahrungsmitteln oder Süßigkeiten zu sich nimmt, wird auch von Flohsamen keine Wunder erwarten können. Eine Kalorienreduzierung, wie auch Sport sind das A und O einer Diät. Hierbei ist allerdings wichtig, dass bei der Diät nicht gehungert werden muss, was die Flohsamenschalen zu einem wichtigen Helfer machen. Flohsamenschalen haben ein außergewöhnliches Quellverhalten und füllen den Magen recht schnell, was heißt, dass weniger Kalorien aufgenommen werden, ohne zu hungern. Somit ist eine Gewichtsreduzierung mit Flohsamenschalen ideal, da die kleinen Schalen der Flohsamen auch gleichzeitig ein langes Sättigungsgefühl vermitteln.  

Flohsamenschalen in der alternativen Heilmedizin

Schon im Altertum wurden die Flohsamenschalen bei vielfältigen Beschwerden eingesetzt. So auch gegen das tödliche Quartett

·         Übergewicht

·         hoher Blutdruck

·         hoher Blutzucker

·         gestörter Fettstoffwechsel

Allerdings waren gerade diese Krankheiten vor Tausenden von Jahren noch nicht so extrem ausgeprägt, wie es jetzt ist. Insbesondere in den Industrieländern der westlichen Welt sind diese Krankheiten stark ausgeprägt, da vor allem die gesunde Ernährung immer weiter auf der Strecke bleibt. Fast Food, Stress und viele Faktoren spielen hier mit, dass diese Volkskrankheit so auf dem Vormarsch ist.

Wie in Untersuchungen und Studien belegt wurde, können sich die Flohsamen positiv auf die Cholesterin-, Blutfett- und Blutzuckerwerte auswirken und können sogar in der der Gewichtsreduktion sehr gut eingesetzt werden.

In der ayurvedischen Heilkunst beispielsweise werden die Flohsamenschalen daher gegen das tödliche Quartett eingesetzt, um so das Herz-Kreislauf-System zu schützen. Selbstverständlich ist auch eine Ernährungsumstellung von Nöten, da die Flohsamenschalen kein Wundermittel sind. Wer weiterhin fettreich und zuckerhaltig isst, wird auch mit Einnahme der Flohsamenschalen weder Gewicht verlieren, noch die Blutzucker-, Blutfett- oder Cholesterinwerte in den Griff  bekommen. Nur mit einer entsprechenden Umstellung der Ernährung können die Schalen der Flohsamen den Körper bei der Gesundhaltung unterstützen.

Flohsamenschalen in der Paleo Ernährung

Die Paleo Ernährung ist eine sehr beliebte Ernährung, da sie sich an der ursprünglichen Ernährung vor etwa 2,5 Millionen Jahren orientiert. Dabei wird die Ernährungsweise mit den heute verfügbaren Lebensmitteln nachempfunden. Die Hauptbestandteile dieser Ernährung sind vor allem Nüsse, Gemüse, Obst und Samen. Doch auch Fleisch, Fisch und Eier sowie gesunde Fette gehören zu der Paleo Ernährung dazu. Lediglich Milch, Getreideprodukte, Hülsenfrüchte und Zucker sind bei dieser Ernährungsform nicht erlaubt. Auch auf künstliche Zusatzstoffe und Fette, die stark verarbeitet sind, muss verzichtet werden.

Vorteile der Paleo Ernährung: Mit der Paleo Ernährung soll man auf lange Zeit gesund, schlank und fit bleiben. Dabei werden vor allem die Risiken an Volkskrankheiten zu erkranken, durch die gesunde Ernährungsweise, verringert und so das Herz-Kreislauf-System gesund gehalten. Nach Erfahrungsberichten in vielen Foren, fühlen sich die Menschen fitter und besser und auch das Allgemeinbefinden ist deutlich erhöht. Zudem wird angeblich die Stimmung besser und auch Verdauungsbeschwerden gehörten der Vergangenheit an. Dies ist nicht nur auf die Paleo Ernährung, sondern auch auf die Flohsamenschalen zurückzuführen, die mittlerweile ein fester Bestandteil dieser Ernährungsform sind.

Nachteile der Paleo Ernährung: Leider birgt die Paleo Ernährung auch einige Nachteile und Risiken. Wer sich hier nicht abwechslungsreich ernährt, läuft Gefahr einer Mangelerscheinung. Hier haben sich die Flohsamenschalen durchaus bewährt, da sie voller wichtiger Vitamine und Vitalstoffe sind. Sie sind ballaststoffreich und somit von großer Bedeutung für einen gesunden Organismus.
Ein weiteres Problem bei der Paleo Ernährung ist auch die Qualität von Obst und Gemüse, die schon lange nicht mehr so hochwertig ist, wie vor vielen Jahren. Die chemischen Substanzen und Pestizide, die im Obst und Gemüse enthalten sind, sind natürlich für den Körper nicht gut. Daher ist auf eine hervorragende Bio-Qualität zu achten, da hier Vitamine in vollem Umfang enthalten sind und das Obst und Gemüse auch frei von Pestiziden ist.

Flohsamenschalen für die Darmgesundheit

Insbesondere für die Darmgesundheit sind Flohsamenschalen ein hervorragender Helfer. Zum einen gibt es bereits ein Medikament, welches auf Flohsamenschalen aufbaut und zum anderen werden die Schalen der Flohsamen auch von Ärzten und Apothekern für die Darmgesundheit empfohlen.

Durch ihre hervorragende Quellwirkung regen sie den Darm an, binden Giftstoffe an sich und transportieren diese wieder nach außen. Zudem sind sie bei Durchfall und Verstopfungen sehr gut einsetzbar, da sie zum einen bei Durchfall die überschüssige Flüssigkeit des Stuhlgangs an sich binden und dieser sich so wieder normalisiert. Bei Verstopfung hingegen geben die Flohsamenschalen die Flüssigkeit an den Stuhlgang ab und machen ihn wieder geschmeidig. Dies heißt dann aber auch, dass bei Hämorrhoiden oder Analfisteln die Heilung schneller voranschreiten kann, da der Stuhlgang normal ist und so die Schmerzen, wie auch ein Aufreißen der Wunden vermieden werden kann.

Flohsamenschalen als Bindemittel

Auch als Bindemittel sind die Flohsamenschalen sehr gut geeignet, was auf die besondere Quellwirkung und die Schleimstoffe zurückzuführen ist. Glutenfreies Backen ist somit mit den kleinen Samenschalen kein Problem, was heißt, dass sie auch für die Low-Carb-Diät genutzt werden können.

Flohsamenschalen können das 50fache des eigenen Gewichts an sich binden, was heißt, dass sie die gleiche Eigenschaft wie Chia Samen haben und so als Bindemittel eingesetzt werden können. Sie quellen auf und lassen dann die Soße oder auch den Pudding zu einer festen Masse werden. Somit können sie beim glutenfreien Backen für Menschen mit Zöliakie ein guter Ersatz sein. Doch auch Veganer und Vegetarier profitieren von den tollen Flohsamenschalen.

Um mit den Flohsamenschalen zu backen, sollten auf 500 Gramm Mehl etwa zwei bis drei Teelöffel gemahlene Flohsamenschalen beigemischt. Der Teig wird anschließend wie gewohnt verarbeitet.

Flohsamenschalen oder Flohsamen? Was ist besser?

Wenn auch Sie Flohsamenschalen kaufen möchten, werden Sie schnell feststellen, dass es Flohsamen und Flohsamenschalen gibt. Doch was ist der Unterschied zwischen den beiden und welche sind besser geeignet?

Flohsamenschalen: Flohsamenschalen sind voll von guten Ballaststoffen und haben zudem eine besonders hohe Konzentration an Schleimstoffen, wenn man sich die indischen Flohsamenschalen betrachtet. Sie können bei Magen-Darm-Beschwerden wichtige Helfer sein und bei Durchfall oder Verstopfung wie auch beim Reizdarmsyndrom hervorragend eingesetzt werden. Das Quellverhalten regt den Darm ein und trägt zu einer gesunden und guten Verdauung bei.

Flohsamen: Flohsamen haben ähnliche Eigenschaften. Allerdings sind sie, wie die Flohsamenschalen, nicht pulverisiert. Außerdem haben sie eine deutlich geringere Konzentration an Schleimstoffen, die jedoch bei Magen-Darm-Beschwerden wichtig sind. Flohsamen können dabei helfen den Darm zu regulieren, binden aber wesentlich weniger Wasser an sich und sind somit bei Durchfall oder Verstopfung nicht direkt geeignet. Daher sind Flohsamenschaler nicht nur beliebter, sondern auch effektiver.

Studien zu Flohsamenschalen

Insbesondere zu Flohsamenschalen wurden unzählige Untersuchungen und Studien auf der ganzen Welt durchgeführt, die allesamt eine positive Wirkung auf Magen und Darm bestätigen.

Flohsamenschalen wurden beispielsweise in den Niederlanden auf die Wirkung beim Reizdarmsyndrom untersucht. Bei dieser Studie erhielten 275 Probanden entweder 10 g Flohsamenschalen, Kleie oder ein Placebo. Schon nach kurzer Zeit konnten die Symptome der Krankheit, bei der Gruppe mit den Flohsamenschalen, deutlich verringert werden. 90 Prozent der Probanden, die Flohsamenschalen verzehrten hatten, konnten die Beschwerden gemindert werden. In der Kleie Gruppe hatten nur etwa 60 Prozent der Probanden weniger Beschwerden.

Gerade das Reizdarmsyndrom ist noch sehr unerforscht und mehr als 10 Prozent der Bevölkerung in Deutschland leidet an dieser Krankheit. Einen Anhaltspunkt, woher diese Krankheit kommt, ist noch nicht in Sicht und die Wissenschaftler arbeiten mit Hochdruck daran. Beim Reizdarmsyndrom (RDS) klagen die Patienten über starke Bauchschmerzen wie auch Verstopfung oder Durchfall. Zudem ist auffällig, dass Personen mit einer Glutenunverträglichkeit sowie Diabetes auch oftmals am Reizdarmsyndrom leiden. Eine entsprechende Therapie gibt es leider noch nicht und die Beschwerden können lediglich ein wenig eingedämmt werden. Flohsamenschalen sind nach dieser Studie aus den Niederlanden, ein guter Helfer, um die Symptome in den Griff zu bekommen.

In einer Doppelblindstudie, die in Spanien durchgeführt wurde, konnte zudem belegt werden, dass Flohsamenschalen bei einem zu hohen Cholesterinwert wie auch bei Diabetes unterstützend eingesetzt werden können. Hierbei wurde 254 Personen entweder 14 g Flohsamenschalen oder Placebos zum Verzehr gegeben. In der Gruppe, die Flohsamenschalen verzehrte, fiel der Gesamtcholesteringehalt um 6 Prozent. Doch auch der Tir-Glycerid-Speigel konnte um 22 Prozent und der LDL-Spiegel um 7 Prozent gesenkt werden. Zudem war bei den Probanden der Insulinspiegel um etwa 5 Prozent niedriger, als in der Placebo-Gruppe.

Dass Flohsamenschalen bei Diabetikern positiv wirken kann, konnte auch in der Studie aus Mexiko belegen. In dieser Studie erhielten 125 Diabetes Typ II Patienten entweder dreimal täglich 5 g Flohsamenschalen oder Placebos. In der Flohsamenschalen-Gruppe konnten die Blutzucker- wie auch die Blutfettwerte deutlich verringert werden.

Auch wenn bereits jede Menge Studien und Untersuchungen zu Flohsamenschalen gemacht wurden und der positive Effekt belegt werden konnte, sind die ausländischen Studien in Deutschland nicht zulässig. Dies heißt, dass aufgrund dieser Untersuchungen Flohsamenschalen nicht als Arznei zugelassen werden können.

Allerdings ist es schon so, dass die Kommission E das Medikament Laxans, welches aufgrund der Flohsamenschalen wirkt, zugelassen hat und die Hoffnung besteht, dass noch weitere Arzneimittel mit Flohsamenschalen folgen werden. Zudem hat die Kommission E auch verfügt, dass Laxans auch in der Schwangerschaft anwendbar und somit nebenwirkungsfrei ist.

Eine Bericht in der Deutschen Apothekerzeitung macht deutlich, welche Hilfe die Flohsamenschalen bei einer Darmträgheit sind. Zudem ist mittlerweile auch ein Medikament auf dem deutschen Markt erhältlich, welches mit indischen Flohsamen versehen ist und wirkt aufgrund dieser kleinen Samenschalen. Dabei hat die wissenschaftliche und selbstständige Kommission E (eine sachverständigen Kommission für pflanzliche Arzneimittel) das Anwendungsgebiet der Flohsamenschalen folgendermaßen definiert:  „Chronische Darmträgheit (habituelle Obstipation), Erkrankungen, bei denen eine erleichterte Darmentleerung mit weichem Stuhl erwünscht ist, z. B. bei Analfissuren, Hämorrhoiden, nach rektal-analen Eingriffen und in der Schwangerschaft.“

Die Kommission E war vor vielen Jahren dem Bundesgesundheitsamt (BGA) unterstellt, gehört aber heute zum Deutschen Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Nebenwirkungen von Flohsamenschalen

Flohsamen haben in der Regel keine Nebenwirkungen. Die meisten Nebenwirkungen, die auftreten, sind nur aufgrund einer zu geringen Flüssigkeitszufuhr zurückzuführen. Trinkt der Nutzer zu wenig, können die Flohsamenschalen nicht ausreichend aufquellen, was heißt, dass dem Stuhlgang Wasser entzogen wird, und es somit zu Verstopfungen, Bauchschmerzen und Blähungen kommen kann. Sogar ein Darmverschluss kann, auf längere Sicht auftreten, wenn die Flüssigkeitsmenge, die man zu sich nehmen sollte, zu gering ist.

Daher sollte pro Teelöffel Flohsamenschalen mindestes ein Glas Wasser getrunken werden, um diese Beschwerden zu vermeiden.

Empfindliche Menschen sollten beim Verzehr von Flohsamenschalen den Körper genau beobachten, da es eventuell zu allergischen Reaktionen kommen könnte. Dies äußerst sich zum Beispiel durch Schnupfen, Bindehautentzündungen oder Reaktionen der Haut.

Auch bei der Einnahme von Medikamenten sollte der Verzehr von Flohsamenschalen immer mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden, da die Aufnahme von Medikamenten über den Darm reduziert werden könnte. Aus diesem Grund ist es auch empfehlenswert die Zeitspanne zwischen dem Verzehr von Flohsamen und Medikamenten oder anderen Heilmitteln von mindestens 30 Minuten einzuhalten.

Auch Diabetiker, deren Einstellungen schwierig ist, sollten auf Flohsamenschalen verzichten. Zudem sollten die Schalen der Flohsamen auch nicht von Patienten mit einer Magenverengung oder einen Verengung der Speiseröhre, sowie von Personen, die einen Darmverschluss hatten, eingenommen werden.

Schwangere und stillende Mütter hingegen müssen auf die kleinen Helfer nicht verzichten. Die Flohsamenschalen können bei Verstopfungen hervorragend helfen und so die Schwangere vor Hämorrhoiden schützen.

Auch wenn die Flohsamenschalen einige Nebenwirkungen aufweisen können, die allerdings meist nur durch zu wenig Flüssigkeitszufuhr auftreten, sind sie ein wichtiger Helfer für zahlreiche Beschwerden.

Fazit

Flohsamenschalen sind ideal, um den Magen-Darm-Trakt im Gleichgewicht zu halten. Durch die hervorragende Wirkung auf die Verdauung wird nicht nur der Darm angeregt, sondern auch Giftstoffe werden schneller aus dem Körper transportiert. Zudem sind die kleinen Körnchen voller Ballaststoffe, was sich auf den ganzen Organismus positiv auswirkt. Selbst bei einer Gewichtsreduktion können sie unterstützend wirken, damit überschüssige Pfunde verloren gehen.

Insbesondere Veganer und Vegetarier wie auch Menschen, die an Zöliakie leiden, haben mit Flohsamenschalen eine hervorragende Alternative, um den Körper mit Nährstoffen zu versorgen und auch weiterhin beschwerdefrei zu leben. Als Bindemittel für Backwaren können die kleinen Samenschalen dabei genutzt werden, sodass auch auf Süßspeisen  nicht verzichtet werden muss.

Flohsamenschalen können den Körper, bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, definitiv bei der Gesundhaltung unterstützen. Dennoch sollte jeder wissen, dass Flohsamenschalen kein Wundermittel sind und nur dann helfen können, wenn auch der Lebensstil entsprechend angepasst ist.