Mandelöl von Natrea

Schon seit vielen Tausend Jahren ist der Mandelbaum in Europa bekannt und die Früchte davon werden als Nahrungsmittel verwendet. Vor allem in der Weihnachtszeit kommen die Mandeln zum Einsatz, wenn leckeres Gebäck für das Fest gebacken wird. Doch auch sonst können die Mandeln zahlreiche Speisen verfeinern und ihnen einen besonderen Geschmack verleihen. Außerdem ist es ein Jungbrunnen für die Haut und sorgt für schöne und gesunde Haare. Dies zeigt sich auch daran, dass es in zahlreichen Pflegeprodukten für Haut und Haar vorhanden ist.

Schon seit vielen Tausend Jahren ist der Mandelbaum in Europa bekannt und die Früchte davon werden als Nahrungsmittel verwendet. Vor allem in der Weihnachtszeit kommen die Mandeln zum Einsatz,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mandelöl von Natrea

Schon seit vielen Tausend Jahren ist der Mandelbaum in Europa bekannt und die Früchte davon werden als Nahrungsmittel verwendet. Vor allem in der Weihnachtszeit kommen die Mandeln zum Einsatz, wenn leckeres Gebäck für das Fest gebacken wird. Doch auch sonst können die Mandeln zahlreiche Speisen verfeinern und ihnen einen besonderen Geschmack verleihen. Außerdem ist es ein Jungbrunnen für die Haut und sorgt für schöne und gesunde Haare. Dies zeigt sich auch daran, dass es in zahlreichen Pflegeprodukten für Haut und Haar vorhanden ist.

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bio-Mandel Hautöl - 100ml
Bio-Mandel Hautöl - 100ml
Kaltgepresstes BIO Mandel Hautöl, 100 ml in Apothekerflasche mit Pumpaufsatz Hochwertiges und naturreines Mandelöl, hergestellt aus den reifen, schalenfreien Kernen des Mandelbaumes, aus kontrolliert biologischem Anbau. Wir garantieren...
Inhalt 0.1 Liter (99,00 € / 1 Liter)
9,90 € *

Warum Mandelöl bei Natrea kaufen?

Mandelöl kaufen

Natürlich erhalten Sie das Mandelöl in vielen Online Shops wie auch in gut sortierten Lebensmittelgeschäften. Dennoch ist es wichtig, dass beim Kauf von Mandelöl auf einen Händler des Vertrauens gesetzt wird. Denn die Qualität ist bei Mandelöl besonders wichtig. Außerdem haben Sie bei Natrea zahlreiche Vorteile, einen außergewöhnlichen Service und immer höchste Qualität. Dieser Service wartet bei Natrea auf Sie:

      ✅ Natrea gewährleistet höchste Qualität und achtet bei der Auswahl auf nachhaltige Produkte
      ✅ Natrea bietet Ihnen außergewöhnliche Premium Produkte
      ✅ Natrea bietet einen risikolosen Kauf auf Rechnung
      ✅ Natrea gewährt ein Rückgaberecht von sechs Wochen, sollte der gekaufte Artikel nicht Ihren Vorstellungen entsprechen
      ✅ Natrea berät Sie bei allen Fragen rund um die Produkte

Diese Vorteile bietet Ihnen kaum ein anderer Händler an. Höchste Qualität aus nachhaltigem Anbau, fachgerechte Beratung und das alles beim Kauf auf Rechnung. Lassen auch Sie sich von Natrea und den hochwertigen Premium Produkten überzeugen.

Woher kommt der Mandelbaum?

Mandelbaum mit Frucht

Schon zu biblischen Zeiten war der Mandelbaum bekannt und wurde selbst im alten Testament erwähnt. Mehrere Tausend Jahre wird er bereits in Europa kultiviert und wurde bereits seit dieser Zeit als Baum verehrt. Schon im alten Ägypten wurde das Brot der Pharaonen mit Mandeln gebacken und einer Sage nach entstand der Mandelbaum aus einem Tropfen Blut der griechischen Göttin Kybele. Mandeln waren in Zeiten der Römer, der Araber und Karl de Großen wertvolles Handelsgut und spanische Mönche aus dem Franziskanerkloster brachten die Mandel nach Kalifornien, wo bis heute der größte Produktionsstandort der Welt aufzufinden ist. Dabei wird das Mandelöl, welches aus Mandeln hergestellt wird zum Einen als Nahrungsmittel und zum Anderen als Pflegeprodukt verwendet.

Der Mandelbaum, Prunus dulcis rosaceae, ist ein strauch- wie auch baumartiges Gewächs und kann zwischen zwei und acht Metern hoch werden. Dabei kommt die Höhe auf den Standort wie auch auf die Wuchsform und die Sorte an. Im Frühling trägt der Mandelbaum hübsche Blüten, die von Weiß über Rosa bis hin zu einem kräftigen Pink gehen und auch deshalb ist er als Ziergewächs in heimischen Gärten sehr beliebt. Auch durch die frühe Blüte, die bereits im März einsetzt, ist er der erste Frühlingsbote und kündigt die wärmere Jahreszeit an. Die saftig grünen Blätter verliert der Mandelbaum, der zu den Rosengewächsen gehört, im Herbst, nachdem die Mandeln geerntet wurden. Der Reifezeitpunkt der Mandel ist zwischen Juli und August. Dabei ist die Mandel sehr hart und die Oberfläche ist glatt und mit kleinen Löchern versehen. Je nach Sorte schmecken die reifen Mandeln bitter oder süß. Daher sollte beim Pflücken wilder Mandelbäume mit Vorsicht probiert werden. Der bittere Geschmack hält lange an.

Gewinnung von Mandelöl

Mandelernte

Wenn die Mandeln im Juli/August reif sind, werden große Auffangnetze unter die Mandelbäume gelegt. Während Erntehelfer die Mandeln mithilfe einer großen Eisenstange vom Baum schütteln, werden von anderen Helfern die Mandeln neben dem Netz eingesammelt. Ist der Baum abgeerntet, werden die Mandeln in Baumwollsäcke gekippt und zur Weiterverarbeitung abtransportiert. Die Äste und Zweige, die ebenfalls mit vom Baum gefallen sind, werden in der Ölmühle maschinell entfernt. Die Mandeln werden nun von der harten Schale entfernt und die Kerne zerkleinert, bevor sie schonend gepresst werden. Da allerdings auf einem Baum Süß- und Bittermandeln wachsen können, ist es wichtig, dass der Bittermandelanteil sehr gering bleibt, damit keine Bitterstoffe ins Öl gelangen. In der Regel darf der Bittermandelanteil nur höchstens fünf Prozent betragen, da das Öl sonst nicht mehr genießbar ist. Nachdem die zerkleinerten Kerne mehrmals schonend und kalt gepresst wurden, entsteht das klare Mandelöl, welches Selbst für Babyhaut bestens geeignet ist. Insbesondere durch die Kaltpressung bleiben alle wichtigen Inhaltsstoffe enthalten und können so ihre volle Wirkung entfalten.

Weiterhin gibt es das raffinierte und extrahierte Mandelöl, welches zum Einen günstiger ist, zum Anderen allerdings Inhaltsstoffe einbüßen musste. Durch die Hitze bei der Herstellung gehen diese verloren, was wiederum heißt, dass dieses Mandelöl minderwertige Qualität hat.

Mandelöl in der Hautpflege

Schon Kleopatra wusste von außerordentlichen Wirkung des Mandelöls auf Haut und Haar. In der Antike wurde es insbesondere für die Pflege eingesetzt. Vorteil des Mandelöls ist es aber auch, dass es sehr gut verträglich und somit auch für empfindliche Haut geeignet ist. Jedoch ist gerade beim Kauf von Mandelöl wichtig, dass auf ein hochwertiges Produkt, wie das von Natrea, zurückgegriffen wird. Somit wird gewährleistet, dass keinen weiteren Zusatzstoffe in dem Öl vorhanden sind und es auch wirklich ein reines Naturprodukt ist.

Mandelöl für schöne Haare

Seit vielen Jahrhunderten wird das Mandelöl fast auf der ganzen Welt dafür genutzt, um Haare zum Glänzen zu bringen. Doch auch die Nährstoffe, die im Mandelöl enthalten sind, können so in das Haar eindringen und es vor Umwelteinflüssen schützen. Daher werden zahlreiche Pflegeprodukte für die Haare mit wertvollem Mandelöl angeboten. Mandelöl gibt den Haaren einen seidigen Glanz und kann sogar bei sprödem Haar unterstützend wirken. Es pflegt die Haare und die Kopfhaut und versorgt diese mit Vitaminen, Feuchtigkeit und auch Mineralstoffen.

Mandelöl in der Küche

Mandelöl kann auch in der Küche hervorragend eingesetzt werden. Allerdings sollte es dabei nicht zum Kochen, Backen oder Braten verwendet werden, da durch die Erhitzung wertvolle Inhaltsstoffe verloren gehen. Besser eignet es sich zum Verfeinern von Salaten oder auch Rohkostgerichten. Auch in Suppen oder Smoothies kann es sehr gut verwendet werden. Durch den besonders milden Geschmack des Mandelöls schmeckt es nicht hervor, kann aber eine schmackhafte Würze sein.

Mandelöl kaufen

Beim Kauf von Mandelöl sollte auf äußerste Qualität, wie beim Natrea Premium Mandelöl, geachtet werden. Denn nur so kann von den wertvollen Inhaltsstoffen profitiert werden. Mandelöl für Therapiezwecke sollte daher immer Bio-Qualität besitzen und natürlich kalt gepresst sein, damit alle Inhaltsstoffe enthalten sind. Weiterhin gibt es raffinierte Mandelöle, die zwar wesentlich weniger Inhaltsstoffe besitzen, allerdings auch günstiger sind. Wer jedoch die Vorteile vom Mandelöl genießen möchte, wird mit einem kaltgepressten Mandelöl ganz klar die bessere Wahl treffen.

Mandelöl eignet sich außerdem hervorragend, um Cremes und Pflegeprodukte selbst herzustellen. Es ist ein perfektes Trägeröl, welches Haut und Haar mit wichtigen Inhaltsstoffen versorgen kann. Selbst Kleopatra badete schon in Mandelöl (mit Eselmilch) und wusste die Kraft dieses Öls zu schätzen.

Warum Mandelöl bei Natrea kaufen? Natürlich erhalten Sie das Mandelöl in vielen Online Shops wie auch in gut sortierten Lebensmittelgeschäften. Dennoch ist es wichtig, dass beim Kauf von... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mandelöl von Natrea

Warum Mandelöl bei Natrea kaufen?

Mandelöl kaufen

Natürlich erhalten Sie das Mandelöl in vielen Online Shops wie auch in gut sortierten Lebensmittelgeschäften. Dennoch ist es wichtig, dass beim Kauf von Mandelöl auf einen Händler des Vertrauens gesetzt wird. Denn die Qualität ist bei Mandelöl besonders wichtig. Außerdem haben Sie bei Natrea zahlreiche Vorteile, einen außergewöhnlichen Service und immer höchste Qualität. Dieser Service wartet bei Natrea auf Sie:

      ✅ Natrea gewährleistet höchste Qualität und achtet bei der Auswahl auf nachhaltige Produkte
      ✅ Natrea bietet Ihnen außergewöhnliche Premium Produkte
      ✅ Natrea bietet einen risikolosen Kauf auf Rechnung
      ✅ Natrea gewährt ein Rückgaberecht von sechs Wochen, sollte der gekaufte Artikel nicht Ihren Vorstellungen entsprechen
      ✅ Natrea berät Sie bei allen Fragen rund um die Produkte

Diese Vorteile bietet Ihnen kaum ein anderer Händler an. Höchste Qualität aus nachhaltigem Anbau, fachgerechte Beratung und das alles beim Kauf auf Rechnung. Lassen auch Sie sich von Natrea und den hochwertigen Premium Produkten überzeugen.

Woher kommt der Mandelbaum?

Mandelbaum mit Frucht

Schon zu biblischen Zeiten war der Mandelbaum bekannt und wurde selbst im alten Testament erwähnt. Mehrere Tausend Jahre wird er bereits in Europa kultiviert und wurde bereits seit dieser Zeit als Baum verehrt. Schon im alten Ägypten wurde das Brot der Pharaonen mit Mandeln gebacken und einer Sage nach entstand der Mandelbaum aus einem Tropfen Blut der griechischen Göttin Kybele. Mandeln waren in Zeiten der Römer, der Araber und Karl de Großen wertvolles Handelsgut und spanische Mönche aus dem Franziskanerkloster brachten die Mandel nach Kalifornien, wo bis heute der größte Produktionsstandort der Welt aufzufinden ist. Dabei wird das Mandelöl, welches aus Mandeln hergestellt wird zum Einen als Nahrungsmittel und zum Anderen als Pflegeprodukt verwendet.

Der Mandelbaum, Prunus dulcis rosaceae, ist ein strauch- wie auch baumartiges Gewächs und kann zwischen zwei und acht Metern hoch werden. Dabei kommt die Höhe auf den Standort wie auch auf die Wuchsform und die Sorte an. Im Frühling trägt der Mandelbaum hübsche Blüten, die von Weiß über Rosa bis hin zu einem kräftigen Pink gehen und auch deshalb ist er als Ziergewächs in heimischen Gärten sehr beliebt. Auch durch die frühe Blüte, die bereits im März einsetzt, ist er der erste Frühlingsbote und kündigt die wärmere Jahreszeit an. Die saftig grünen Blätter verliert der Mandelbaum, der zu den Rosengewächsen gehört, im Herbst, nachdem die Mandeln geerntet wurden. Der Reifezeitpunkt der Mandel ist zwischen Juli und August. Dabei ist die Mandel sehr hart und die Oberfläche ist glatt und mit kleinen Löchern versehen. Je nach Sorte schmecken die reifen Mandeln bitter oder süß. Daher sollte beim Pflücken wilder Mandelbäume mit Vorsicht probiert werden. Der bittere Geschmack hält lange an.

Gewinnung von Mandelöl

Mandelernte

Wenn die Mandeln im Juli/August reif sind, werden große Auffangnetze unter die Mandelbäume gelegt. Während Erntehelfer die Mandeln mithilfe einer großen Eisenstange vom Baum schütteln, werden von anderen Helfern die Mandeln neben dem Netz eingesammelt. Ist der Baum abgeerntet, werden die Mandeln in Baumwollsäcke gekippt und zur Weiterverarbeitung abtransportiert. Die Äste und Zweige, die ebenfalls mit vom Baum gefallen sind, werden in der Ölmühle maschinell entfernt. Die Mandeln werden nun von der harten Schale entfernt und die Kerne zerkleinert, bevor sie schonend gepresst werden. Da allerdings auf einem Baum Süß- und Bittermandeln wachsen können, ist es wichtig, dass der Bittermandelanteil sehr gering bleibt, damit keine Bitterstoffe ins Öl gelangen. In der Regel darf der Bittermandelanteil nur höchstens fünf Prozent betragen, da das Öl sonst nicht mehr genießbar ist. Nachdem die zerkleinerten Kerne mehrmals schonend und kalt gepresst wurden, entsteht das klare Mandelöl, welches Selbst für Babyhaut bestens geeignet ist. Insbesondere durch die Kaltpressung bleiben alle wichtigen Inhaltsstoffe enthalten und können so ihre volle Wirkung entfalten.

Weiterhin gibt es das raffinierte und extrahierte Mandelöl, welches zum Einen günstiger ist, zum Anderen allerdings Inhaltsstoffe einbüßen musste. Durch die Hitze bei der Herstellung gehen diese verloren, was wiederum heißt, dass dieses Mandelöl minderwertige Qualität hat.

Mandelöl in der Hautpflege

Schon Kleopatra wusste von außerordentlichen Wirkung des Mandelöls auf Haut und Haar. In der Antike wurde es insbesondere für die Pflege eingesetzt. Vorteil des Mandelöls ist es aber auch, dass es sehr gut verträglich und somit auch für empfindliche Haut geeignet ist. Jedoch ist gerade beim Kauf von Mandelöl wichtig, dass auf ein hochwertiges Produkt, wie das von Natrea, zurückgegriffen wird. Somit wird gewährleistet, dass keinen weiteren Zusatzstoffe in dem Öl vorhanden sind und es auch wirklich ein reines Naturprodukt ist.

Mandelöl für schöne Haare

Seit vielen Jahrhunderten wird das Mandelöl fast auf der ganzen Welt dafür genutzt, um Haare zum Glänzen zu bringen. Doch auch die Nährstoffe, die im Mandelöl enthalten sind, können so in das Haar eindringen und es vor Umwelteinflüssen schützen. Daher werden zahlreiche Pflegeprodukte für die Haare mit wertvollem Mandelöl angeboten. Mandelöl gibt den Haaren einen seidigen Glanz und kann sogar bei sprödem Haar unterstützend wirken. Es pflegt die Haare und die Kopfhaut und versorgt diese mit Vitaminen, Feuchtigkeit und auch Mineralstoffen.

Mandelöl in der Küche

Mandelöl kann auch in der Küche hervorragend eingesetzt werden. Allerdings sollte es dabei nicht zum Kochen, Backen oder Braten verwendet werden, da durch die Erhitzung wertvolle Inhaltsstoffe verloren gehen. Besser eignet es sich zum Verfeinern von Salaten oder auch Rohkostgerichten. Auch in Suppen oder Smoothies kann es sehr gut verwendet werden. Durch den besonders milden Geschmack des Mandelöls schmeckt es nicht hervor, kann aber eine schmackhafte Würze sein.

Mandelöl kaufen

Beim Kauf von Mandelöl sollte auf äußerste Qualität, wie beim Natrea Premium Mandelöl, geachtet werden. Denn nur so kann von den wertvollen Inhaltsstoffen profitiert werden. Mandelöl für Therapiezwecke sollte daher immer Bio-Qualität besitzen und natürlich kalt gepresst sein, damit alle Inhaltsstoffe enthalten sind. Weiterhin gibt es raffinierte Mandelöle, die zwar wesentlich weniger Inhaltsstoffe besitzen, allerdings auch günstiger sind. Wer jedoch die Vorteile vom Mandelöl genießen möchte, wird mit einem kaltgepressten Mandelöl ganz klar die bessere Wahl treffen.

Mandelöl eignet sich außerdem hervorragend, um Cremes und Pflegeprodukte selbst herzustellen. Es ist ein perfektes Trägeröl, welches Haut und Haar mit wichtigen Inhaltsstoffen versorgen kann. Selbst Kleopatra badete schon in Mandelöl (mit Eselmilch) und wusste die Kraft dieses Öls zu schätzen.