Aprikosenkernöl von Natrea

Aprikosenkernöl ist beliebter denn je, da immer mehr Menschen auf alternative Möglichkeiten umsteigen Haut und Haar zu pflegen und die wertvollen Inhaltsstoffe der unterschiedlichen Pflanzen für sich zu nutzen. Insbesondere das Aprikosenkernöl hat nicht nur einen sehr guten Geschmack, es duftet auch herrlich nach frischen Aprikosen und so für die Hautpflege ein sehr beliebtes Öl. Weiterhin kann es auch hervorragend in der Küche, für Süßspeisen, verwendet werden. Doch was ist so besonders am Aprikosenkernöl und woher stammt es überhaupt? All dies erfahren Sie in diesem Artikel.

Aprikosenkernöl ist beliebter denn je, da immer mehr Menschen auf alternative Möglichkeiten umsteigen Haut und Haar zu pflegen und die wertvollen Inhaltsstoffe der unterschiedlichen Pflanzen für... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aprikosenkernöl von Natrea

Aprikosenkernöl ist beliebter denn je, da immer mehr Menschen auf alternative Möglichkeiten umsteigen Haut und Haar zu pflegen und die wertvollen Inhaltsstoffe der unterschiedlichen Pflanzen für sich zu nutzen. Insbesondere das Aprikosenkernöl hat nicht nur einen sehr guten Geschmack, es duftet auch herrlich nach frischen Aprikosen und so für die Hautpflege ein sehr beliebtes Öl. Weiterhin kann es auch hervorragend in der Küche, für Süßspeisen, verwendet werden. Doch was ist so besonders am Aprikosenkernöl und woher stammt es überhaupt? All dies erfahren Sie in diesem Artikel.

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bio-Aprikosenkern Hautöl - 100ml
Bio-Aprikosenkern Hautöl - 100ml
Kaltgepresstes BIO Aprikosenkern Hautöl, 100 ml in Apothekerflasche mit Pumpaufsatz Hochwertiges und naturreines Aprikosenkernöl, kalt gepresst aus den aromatischen Kernen vollreifer Aprikosen aus kontrolliert biologischem Anbau. Wir...
Inhalt 0.1 Liter (99,00 € / 1 Liter)
9,90 € *
-10%
Bio-Hautöl Set - 2 x 100ml ( bestehend aus Aprikosenkernöl & Arganöl )
Bio-Hautöl Set - 2 x 100ml ( bestehend aus...
Bestehend aus: 100 ml BIO- Aprikosenkern Hautöl + 100 ml BIO-Argan Hautöl Testen Sie unsere kosmetischen Öle zum Angebotspreis. Wir garantieren Ihnen: ✓ Blitzversand: Bei Bestellungen bis 13:00 Uhr garantierter Versand noch am gleichen...
Inhalt 0.2 Liter (89,50 € / 1 Liter)
17,90 € *
BIO-Aprikosenkernöl, kaltgepresst - 1 Liter
BIO-Aprikosenkernöl, kaltgepresst - 1 Liter
BIO Aprikosenkernöl kaltgepresst, 1 Liter ( 4 x 250 ml ) in grüner Lichtschutzflasche Unser natives BIO Aprikosenkernöl wird mühlenfrisch kalt gepresst aus den aromatischen Kernen vollreifer Aprikosen. Der sortentypische Geschmack nach...
Inhalt 1 Liter
69,90 € *
BIO-Aprikosenkernöl, kaltgepresst - 500 ml
BIO-Aprikosenkernöl, kaltgepresst - 500 ml
BIO Aprikosenkernöl kaltgepresst, 500 ml ( 2 x 250 ml ) in grüner Lichtschutzflasche Unser natives BIO Aprikosenkernöl wird mühlenfrisch kalt gepresst aus den aromatischen Kernen vollreifer Aprikosen. Der sortentypische Geschmack nach...
Inhalt 0.5 Liter (79,80 € / 1 Liter)
39,90 € *
BIO-Aprikosenkernöl, kaltgepresst - 250 ml
BIO-Aprikosenkernöl, kaltgepresst - 250 ml
BIO Aprikosenkernöl kaltgepresst, 250 ml in grüner Lichtschutzflasche Unser natives BIO Aprikosenkernöl wird mühlenfrisch kalt gepresst aus den aromatischen Kernen vollreifer Aprikosen. Der sortentypische Geschmack nach Mandeln mit einer...
Inhalt 0.25 Liter (91,60 € / 1 Liter)
22,90 € *

Warum das Aprikosenkernöl gerade bei Natrea kaufen?

Aprikosenkernöl

Aprikosenkernöl gibt es mittlerweile fast überall zu kaufen. Doch warum Sie ausgerechnet bei Natrea kaufen sollten, können wir in wenigen Sätzen zusammenfassen. Denn wir bieten Ihnen jede Menge Vorteile, die Sie sonst kaum bei einem Händler erhalten.

 

      ✅ Natrea bietet Kauf auf Rechnung, was heißt, dass Sie vollkommen risikolos einkaufen können.
      ✅ Natrea gewährt Ihnen ein Rückgaberecht von sechs Wochen, sollte der gekaufte Artikel widererwarten nicht Ihren Vorstellungen entsprechen.
      ✅ Natrea achtet darauf, dass die Produkte nur von Herstellern kommen, die nachhaltig anbauen und ernten. Somit ist höchste Qualität gewährleistet.
      ✅ Natrea bietet Premium Produkte an, die absolut beste Qualität versprechen!
      ✅ Natrea berät Sie bei allen Fragen zu unseren Produkten
      ✅ Natrea hält eine kostengünstige Hotline für Sie bereit. Sie können uns jederzeit zum Ortstarif kontaktieren.

Woher kommt der Aprikosenbaum?

Ursprünglich stammt der Aprikosenstrauch bzw. –baum aus China. Allerdings wurde er bereits 3000 v. Chr. in Armenien angebaut, weshalb er der lateinische Name auch Prunus armeniaca lautet. Von Armenien aus kam er nach Europa und deshalb ging man damals davon aus, dass der Aprikosenbaum aus Armenien stammte. Mittlerweile wird er aber in vielen Ländern wie etwa Italien, Spanien, Ungarn sowie Österreich und der Schweiz angebaut. Hauptanbaugebiet der Aprikosen jedoch ist die Türkei. Der Aprikosenbaum bzw. –strauch kann in vielen Regionen problemlos angepflanzt werden, da er sehr kälteunempfindlich ist und somit auch in kühleren Gebieten prächtig gedeihen kann.

Gewinnung von Aprikosenkernöl

In der Gewinnung von Aprikosenkernöl spielen zwei Sorten Aprikosen eine große Rolle. Zum Einen sind dies die süßen Zuchtaprikosen und zum Anderen die Wildaprikosen, die eher säuerlich sind. Dabei haben die säuerlichen Wildaprikosen einen bitteren Kern, dafür aber einen sehr hohen Gehalt des B-Vitamins Amygdalin. Die süßen Zuchtaprikosen verfügen über einen süßen Kern und sind ähnlich dem Aroma einer Mandel. Aus diesem Grund werden diese Aprikosen vor allem für die Herstellung von Persipan verwendet.

Bei der europäischen Aprikosen Ernte im Juli müssen diese zunächst getrocknet werden, damit wie weiterverarbeitet werden können. Dabei werden bei den Zuchtaprikosen die Kerne einfach per Hand aus der getrockneten Frucht gelöst. Bei den Wildaprikosen hingegen wird die Frucht vor der Trocknung halbiert, um den Stein zu entnehmen. Dies zeigt unter anderem auch, wie viel Handarbeit bei der Gewinnung von Aprikosenkernöl im Spiel ist.

Nachdem die Aprikosen entkernt wurden, müssen die Steine Kerne ebenfalls getrocknet werden, bevor sie geknackt und weiterverarbeitet werden können. Während die Kerne der Wildaprikose eher klein sind und eine Größe von etwa 2,5 cm haben, sind die Kerne der Zuchtaprikose bauchig, oval und auf einer Seite spitz. Um die Aprikosenkerne zur Pressung zuzulassen, müssen sie ein makelloses Aussehen haben. Kerne, die fehlerhaft sind oder gar angebrochen werden händisch aussortiert. Nur die besten Aprikosenkerne werden dann einer Kaltpressung unterzogen.

Die Inhaltsstoffe von Aprikosenkernöl

Beim Kauf von Aprikosenöl sollte man natürlich immer auf ein hochwertiges Öl, wie beispielsweise das Natrea Premium Aprikosenkernöl zurückgreifen. Durch seine Ähnlichkeit zum Mandelöl werden beide Öle gerne für ähnliche Zwecke genutzt und sind beide sehr beliebt. Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Aprikosenöls sind folgende:

  • Aprikosenkernöl besteht, laut Studien vorwiegend aus Oleinsäure, die mehr als 65 Prozent ausmacht. Oleinsäure ist eine ungesättigte Fettsäure, die zu den Omega-9-Fettsäuren gehört und muss von außen, also über die Nahrung, zugeführt werden muss.
  • Weiterhin ist etwa ein Anteil von 25 Prozent Linolsäure, die zu den Omega-6-Fettsäuren zählt, vorhanden.
  • Doch auch etwa 6 Prozent Palmitinsäure konnten in Studien im Aprikosenöl nachgewiesen werden.
  • Palmitoleinsäure, die zu den Omega-7-Fettsäuren gehört ist mit etwa 0,6 Prozent im Aprikosenkernöl vertreten.
  • Mit etwa 34 mg pro 100 ml ist Tocopherol vorhanden
  • Zu guter Letzt hat Aprikosenkernöl auch Spuren von Vitamin A und B.

Die Möglichkeiten Aprikosenkernöl einzusetzen sind sehr vielseitig und auch deshalb wurden schon zahlreiche wissenschaftliche Studien rund um das Aprikosenkernöl durchgeführt.

Wo kommt Aprikosenkernöl zum Einsatz?

Aprikosenkernöl wird bereits von der Kosmetikindustrie sehr geschätzt, da es das es die Haut pflegt und keinen Fettfilm hinterlässt. Jedoch sind die Produkte mit Aprikosenkernöl recht hochpreisig und in der Regel ist nur ein geringer Anteil von Aprikosenöl darin enthalten. Besser ist es daher, das Öl pur zu nutzen und der Haut so Gutes zu tun. Doch auch wird das hervorragende Öl genutzt und kommt bei der Aromatherapie schon lange zum Einsatz. Dabei kann es zum Einen als Badezusatz verwendet werden, um eine stimulierende Wirkung zu erzielen. Auch kann es innerlich über die Inhalation angewandt werden. Weiterhin ist es als Massageöl beliebt und pflegt zum Einen die Haut und zum Anderen wird es ebenfalls inhaliert.

Selbstverständlich kommt auch in der Küche das Aprikosenkernöl zum Einsatz. Jedoch sollte hier das nicht raffiniert Öl genutzt werden, welches wesentlich aromatischer ist. Da dieses Öl jedoch schneller ranzig ist, sollten nur kleine Mengen davon gekauft werden, die sie selbstverständlich auch bei Natrea finden. Hervorragend genutzt werden kann das Aprikosenkernöl bei Salaten oder Süßspeisen. Zum Kochen oder Braten ist es nicht geeignet, da der Rauchpunkt sehr niedrig ist und sich so ungesunde Dämpfe bilden können.

Wer dennoch das Aprikosenkernöl zum Braten verwenden möchte, sollte hier lieber auf das raffinierte Öl zurückgreifen, da zum Einen der Rauchpunkt und zum anderen die Haltbarkeit deutlich höher ist. Weiterhin muss beim Kauf von Aprikosenkernöl darauf geachtet werden, dass es auch für den Verzehr geeignet ist. Denn gerade hier werden Unterschiede gemacht. Das Aprikosenöl kann als Öl für kosmetische Zwecke erhalten werden und es ist als Öl für den Verzehr erhältlich. Daher unbedingt beim Kauf von Aprikosenöl auf diesen feinen Unterscheid achten. Allerdings sollte dennoch bessere andere Öle für das Kochen und Braten verwendet werden, da sich diese besser dafür eignen als das Aprikosenöl.

Haut- und Haarpflege mit Aprikosenkernöl

Insbesondere bei der Hautpflege spielt Linolsäure eine signifikante Rolle und genau diese ist in erstaunlichen Mengen im Aprikosenöl enthalten. Dabei reguliert die Linolsäure nicht nur die Feuchtigkeit der Haut, weshalb sie immer öfter bei trockener Haut empfohlen wird. Auch aus diesem Grund ist Aprikosenkernöl in vielen kosmetischen Produkten enthalten, da so die Haut eine gute Pflege erhält.

Weiterhin wird das Aprikosenkernöl auch sehr gerne in der Haarpflege eingesetzt. Hersteller versprechen sogar einen verstärkten Haarwuchs. Sicher ist jedoch, dass es die Haare mit Feuchtigkeit versorgen kann und dadurch auch mehr Fülle verleiht. Auch für die Kopfhaut eignet sich das Aprikosenöl hervorragend, da es, wie bei der Haut auch, diese pflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Schuppen und Juckreiz können somit vorgebeugt werden, da trockene Kopfhaut beseitigt werden kann.

So wird das Aprikosenkernöl angewendet

Das Aprikosenkernöl kann für vielfältige Zwecke genutzt werden. Während es zum Einen pur auf Haut und Haare aufgetragen werden kann, ist es auch möglich es in Cremes oder Shampoos zu mischen, wenn diese selbst hergestellt werden. Außerdem ist es auch für Babys Haut sehr gut geeignet, da es besonders mild ist.

Wer im Winter seiner Haut etwas Gutes tun möchte, kann sogar die Tagescreme mit wenigen Tropfen Aprikosenkernöl anreichern. Selbstverständlich ist es auch möglich, die Creme gleich selbst herzustellen. Denn insbesondere im Winter benötigt die Haut eine intensive Pflege, da Kälte und Heizungsluft die Haut austrocknen können.

Gleiches gilt auch für den Sommer. Denn hier machen Hitze und Sonne der Haut zu schaffen und vor allem im Urlaub am Meer, tut das Salzwasser noch sein übriges dazu. Um die Haut mit viel Feuchtigkeit zu versorgen ist es möglich, eine Lotion mit Aprikosenöl herzustellen oder es nach dem Duschen pur auf die Haut aufzutragen.

Äußerst gerne, wegen des sehr guten Geruchs, wird das Aprikosenkernöl allerdings für Massagen genutzt. Es pflegt zum Einen die Haut und zum Anderen werden die Dämpfe eingeatmet. So kann das wohlriechende Aprikosenöl von außen und innen wirken.

Auf was ist beim Kauf von Aprikosenkernöl zu achten

Beim Kauf von Aprikosenkernöl ist auf mehrere Dinge zu achten, da Öl zum Verzehr und Öl für kosmetische Zwecke angeboten werden. Das Aprikosenkernöl, welches für die Küche geeignet ist, ist meist nicht lange haltbar. Deshalb erhalten Sie selbstverständlich auch kleine Mengen unraffiniertes Aprikosenkernöl in unserem Natrea Shop. Zum Braten und Kochen sollte zwar ein anderes Öl vorgezogen werden, dennoch ist es möglich, ein raffiniertes Aprikosenkernöl zu nutzen.

Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass Sie beim Kauf von Aprikosenkernöl auf ein hochwertiges Öl, wie beispielsweise das Natrea Premium Aprikosenkernöl, zurückgreifen. Denn sehr günstige Produkte sind oftmals mit Füllstoffen verwässert und weisen kaum noch Inhaltsstoffe auf.

Wer beispielsweise Cremes oder Shampoos mit Aprikosenkernöl kaufen möchte, sollte vor allem auf die Liste der Inhaltsstoffe schauen. Denn je weiter oben das Aprikosenkernöl auf der Liste angesiedelt ist, desto mehr ist darin enthalten. Ist es sehr weit unten gelistet, ist eine sehr geringe Menge an Aprikosenöl in dem Produkt enthalten.

Fazit

Das Aprikosenkernöl ist wieder beliebter denn je, was vor allem für Menschen mit trockener und empfindlicher Haut von Vorteil ist. Sie können die Haut nicht nur pflegen, sondern können auch von den wichtigen Inhaltsstoffen profitieren, die das Hautbild feiner erscheinen lassen. Aprikosenkernöl ist ein wahrer Allrounder für Haut und Haare und versorgt diese mit ausreichend Feuchtigkeit. Dabei kommen die Inhaltsstoffe auch reiferer Haut zugute, um sie zu versorgen.

Wer einen tollen Geschmack bei Süßspeisen und Salaten genießen oder auch Haut und Haare pflegen möchte, wird auf das wohlriechende Aprikosenkernöl nicht verzichten können.

Warum das Aprikosenkernöl gerade bei Natrea kaufen? Aprikosenkernöl gibt es mittlerweile fast überall zu kaufen. Doch warum Sie ausgerechnet bei Natrea kaufen sollten, können wir in wenigen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aprikosenkernöl von Natrea

Warum das Aprikosenkernöl gerade bei Natrea kaufen?

Aprikosenkernöl

Aprikosenkernöl gibt es mittlerweile fast überall zu kaufen. Doch warum Sie ausgerechnet bei Natrea kaufen sollten, können wir in wenigen Sätzen zusammenfassen. Denn wir bieten Ihnen jede Menge Vorteile, die Sie sonst kaum bei einem Händler erhalten.

 

      ✅ Natrea bietet Kauf auf Rechnung, was heißt, dass Sie vollkommen risikolos einkaufen können.
      ✅ Natrea gewährt Ihnen ein Rückgaberecht von sechs Wochen, sollte der gekaufte Artikel widererwarten nicht Ihren Vorstellungen entsprechen.
      ✅ Natrea achtet darauf, dass die Produkte nur von Herstellern kommen, die nachhaltig anbauen und ernten. Somit ist höchste Qualität gewährleistet.
      ✅ Natrea bietet Premium Produkte an, die absolut beste Qualität versprechen!
      ✅ Natrea berät Sie bei allen Fragen zu unseren Produkten
      ✅ Natrea hält eine kostengünstige Hotline für Sie bereit. Sie können uns jederzeit zum Ortstarif kontaktieren.

Woher kommt der Aprikosenbaum?

Ursprünglich stammt der Aprikosenstrauch bzw. –baum aus China. Allerdings wurde er bereits 3000 v. Chr. in Armenien angebaut, weshalb er der lateinische Name auch Prunus armeniaca lautet. Von Armenien aus kam er nach Europa und deshalb ging man damals davon aus, dass der Aprikosenbaum aus Armenien stammte. Mittlerweile wird er aber in vielen Ländern wie etwa Italien, Spanien, Ungarn sowie Österreich und der Schweiz angebaut. Hauptanbaugebiet der Aprikosen jedoch ist die Türkei. Der Aprikosenbaum bzw. –strauch kann in vielen Regionen problemlos angepflanzt werden, da er sehr kälteunempfindlich ist und somit auch in kühleren Gebieten prächtig gedeihen kann.

Gewinnung von Aprikosenkernöl

In der Gewinnung von Aprikosenkernöl spielen zwei Sorten Aprikosen eine große Rolle. Zum Einen sind dies die süßen Zuchtaprikosen und zum Anderen die Wildaprikosen, die eher säuerlich sind. Dabei haben die säuerlichen Wildaprikosen einen bitteren Kern, dafür aber einen sehr hohen Gehalt des B-Vitamins Amygdalin. Die süßen Zuchtaprikosen verfügen über einen süßen Kern und sind ähnlich dem Aroma einer Mandel. Aus diesem Grund werden diese Aprikosen vor allem für die Herstellung von Persipan verwendet.

Bei der europäischen Aprikosen Ernte im Juli müssen diese zunächst getrocknet werden, damit wie weiterverarbeitet werden können. Dabei werden bei den Zuchtaprikosen die Kerne einfach per Hand aus der getrockneten Frucht gelöst. Bei den Wildaprikosen hingegen wird die Frucht vor der Trocknung halbiert, um den Stein zu entnehmen. Dies zeigt unter anderem auch, wie viel Handarbeit bei der Gewinnung von Aprikosenkernöl im Spiel ist.

Nachdem die Aprikosen entkernt wurden, müssen die Steine Kerne ebenfalls getrocknet werden, bevor sie geknackt und weiterverarbeitet werden können. Während die Kerne der Wildaprikose eher klein sind und eine Größe von etwa 2,5 cm haben, sind die Kerne der Zuchtaprikose bauchig, oval und auf einer Seite spitz. Um die Aprikosenkerne zur Pressung zuzulassen, müssen sie ein makelloses Aussehen haben. Kerne, die fehlerhaft sind oder gar angebrochen werden händisch aussortiert. Nur die besten Aprikosenkerne werden dann einer Kaltpressung unterzogen.

Die Inhaltsstoffe von Aprikosenkernöl

Beim Kauf von Aprikosenöl sollte man natürlich immer auf ein hochwertiges Öl, wie beispielsweise das Natrea Premium Aprikosenkernöl zurückgreifen. Durch seine Ähnlichkeit zum Mandelöl werden beide Öle gerne für ähnliche Zwecke genutzt und sind beide sehr beliebt. Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Aprikosenöls sind folgende:

  • Aprikosenkernöl besteht, laut Studien vorwiegend aus Oleinsäure, die mehr als 65 Prozent ausmacht. Oleinsäure ist eine ungesättigte Fettsäure, die zu den Omega-9-Fettsäuren gehört und muss von außen, also über die Nahrung, zugeführt werden muss.
  • Weiterhin ist etwa ein Anteil von 25 Prozent Linolsäure, die zu den Omega-6-Fettsäuren zählt, vorhanden.
  • Doch auch etwa 6 Prozent Palmitinsäure konnten in Studien im Aprikosenöl nachgewiesen werden.
  • Palmitoleinsäure, die zu den Omega-7-Fettsäuren gehört ist mit etwa 0,6 Prozent im Aprikosenkernöl vertreten.
  • Mit etwa 34 mg pro 100 ml ist Tocopherol vorhanden
  • Zu guter Letzt hat Aprikosenkernöl auch Spuren von Vitamin A und B.

Die Möglichkeiten Aprikosenkernöl einzusetzen sind sehr vielseitig und auch deshalb wurden schon zahlreiche wissenschaftliche Studien rund um das Aprikosenkernöl durchgeführt.

Wo kommt Aprikosenkernöl zum Einsatz?

Aprikosenkernöl wird bereits von der Kosmetikindustrie sehr geschätzt, da es das es die Haut pflegt und keinen Fettfilm hinterlässt. Jedoch sind die Produkte mit Aprikosenkernöl recht hochpreisig und in der Regel ist nur ein geringer Anteil von Aprikosenöl darin enthalten. Besser ist es daher, das Öl pur zu nutzen und der Haut so Gutes zu tun. Doch auch wird das hervorragende Öl genutzt und kommt bei der Aromatherapie schon lange zum Einsatz. Dabei kann es zum Einen als Badezusatz verwendet werden, um eine stimulierende Wirkung zu erzielen. Auch kann es innerlich über die Inhalation angewandt werden. Weiterhin ist es als Massageöl beliebt und pflegt zum Einen die Haut und zum Anderen wird es ebenfalls inhaliert.

Selbstverständlich kommt auch in der Küche das Aprikosenkernöl zum Einsatz. Jedoch sollte hier das nicht raffiniert Öl genutzt werden, welches wesentlich aromatischer ist. Da dieses Öl jedoch schneller ranzig ist, sollten nur kleine Mengen davon gekauft werden, die sie selbstverständlich auch bei Natrea finden. Hervorragend genutzt werden kann das Aprikosenkernöl bei Salaten oder Süßspeisen. Zum Kochen oder Braten ist es nicht geeignet, da der Rauchpunkt sehr niedrig ist und sich so ungesunde Dämpfe bilden können.

Wer dennoch das Aprikosenkernöl zum Braten verwenden möchte, sollte hier lieber auf das raffinierte Öl zurückgreifen, da zum Einen der Rauchpunkt und zum anderen die Haltbarkeit deutlich höher ist. Weiterhin muss beim Kauf von Aprikosenkernöl darauf geachtet werden, dass es auch für den Verzehr geeignet ist. Denn gerade hier werden Unterschiede gemacht. Das Aprikosenöl kann als Öl für kosmetische Zwecke erhalten werden und es ist als Öl für den Verzehr erhältlich. Daher unbedingt beim Kauf von Aprikosenöl auf diesen feinen Unterscheid achten. Allerdings sollte dennoch bessere andere Öle für das Kochen und Braten verwendet werden, da sich diese besser dafür eignen als das Aprikosenöl.

Haut- und Haarpflege mit Aprikosenkernöl

Insbesondere bei der Hautpflege spielt Linolsäure eine signifikante Rolle und genau diese ist in erstaunlichen Mengen im Aprikosenöl enthalten. Dabei reguliert die Linolsäure nicht nur die Feuchtigkeit der Haut, weshalb sie immer öfter bei trockener Haut empfohlen wird. Auch aus diesem Grund ist Aprikosenkernöl in vielen kosmetischen Produkten enthalten, da so die Haut eine gute Pflege erhält.

Weiterhin wird das Aprikosenkernöl auch sehr gerne in der Haarpflege eingesetzt. Hersteller versprechen sogar einen verstärkten Haarwuchs. Sicher ist jedoch, dass es die Haare mit Feuchtigkeit versorgen kann und dadurch auch mehr Fülle verleiht. Auch für die Kopfhaut eignet sich das Aprikosenöl hervorragend, da es, wie bei der Haut auch, diese pflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Schuppen und Juckreiz können somit vorgebeugt werden, da trockene Kopfhaut beseitigt werden kann.

So wird das Aprikosenkernöl angewendet

Das Aprikosenkernöl kann für vielfältige Zwecke genutzt werden. Während es zum Einen pur auf Haut und Haare aufgetragen werden kann, ist es auch möglich es in Cremes oder Shampoos zu mischen, wenn diese selbst hergestellt werden. Außerdem ist es auch für Babys Haut sehr gut geeignet, da es besonders mild ist.

Wer im Winter seiner Haut etwas Gutes tun möchte, kann sogar die Tagescreme mit wenigen Tropfen Aprikosenkernöl anreichern. Selbstverständlich ist es auch möglich, die Creme gleich selbst herzustellen. Denn insbesondere im Winter benötigt die Haut eine intensive Pflege, da Kälte und Heizungsluft die Haut austrocknen können.

Gleiches gilt auch für den Sommer. Denn hier machen Hitze und Sonne der Haut zu schaffen und vor allem im Urlaub am Meer, tut das Salzwasser noch sein übriges dazu. Um die Haut mit viel Feuchtigkeit zu versorgen ist es möglich, eine Lotion mit Aprikosenöl herzustellen oder es nach dem Duschen pur auf die Haut aufzutragen.

Äußerst gerne, wegen des sehr guten Geruchs, wird das Aprikosenkernöl allerdings für Massagen genutzt. Es pflegt zum Einen die Haut und zum Anderen werden die Dämpfe eingeatmet. So kann das wohlriechende Aprikosenöl von außen und innen wirken.

Auf was ist beim Kauf von Aprikosenkernöl zu achten

Beim Kauf von Aprikosenkernöl ist auf mehrere Dinge zu achten, da Öl zum Verzehr und Öl für kosmetische Zwecke angeboten werden. Das Aprikosenkernöl, welches für die Küche geeignet ist, ist meist nicht lange haltbar. Deshalb erhalten Sie selbstverständlich auch kleine Mengen unraffiniertes Aprikosenkernöl in unserem Natrea Shop. Zum Braten und Kochen sollte zwar ein anderes Öl vorgezogen werden, dennoch ist es möglich, ein raffiniertes Aprikosenkernöl zu nutzen.

Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass Sie beim Kauf von Aprikosenkernöl auf ein hochwertiges Öl, wie beispielsweise das Natrea Premium Aprikosenkernöl, zurückgreifen. Denn sehr günstige Produkte sind oftmals mit Füllstoffen verwässert und weisen kaum noch Inhaltsstoffe auf.

Wer beispielsweise Cremes oder Shampoos mit Aprikosenkernöl kaufen möchte, sollte vor allem auf die Liste der Inhaltsstoffe schauen. Denn je weiter oben das Aprikosenkernöl auf der Liste angesiedelt ist, desto mehr ist darin enthalten. Ist es sehr weit unten gelistet, ist eine sehr geringe Menge an Aprikosenöl in dem Produkt enthalten.

Fazit

Das Aprikosenkernöl ist wieder beliebter denn je, was vor allem für Menschen mit trockener und empfindlicher Haut von Vorteil ist. Sie können die Haut nicht nur pflegen, sondern können auch von den wichtigen Inhaltsstoffen profitieren, die das Hautbild feiner erscheinen lassen. Aprikosenkernöl ist ein wahrer Allrounder für Haut und Haare und versorgt diese mit ausreichend Feuchtigkeit. Dabei kommen die Inhaltsstoffe auch reiferer Haut zugute, um sie zu versorgen.

Wer einen tollen Geschmack bei Süßspeisen und Salaten genießen oder auch Haut und Haare pflegen möchte, wird auf das wohlriechende Aprikosenkernöl nicht verzichten können.