•  

    Nachtkerzenöl

    Nachtkerzenöl ist schon seit vielen Jahren, insbesondere bei Frauen bekannt. In Studien wurde nachgewiesen, dass es vor allem bei Menstruationsbeschwerden und während der Wechseljahre sehr hilfreich sein kann. Doch auch bei Hautproblemen kann das Nachtkerzenöl, welches aus den Samen der Nachtkerze gewonnen wird, ein guter Helfer sein. Der wissenschaftliche Name lautet Oenothera biennis, doch die Nachtkerze ist vielen unter den Namen, Abendblume, Sommerstern, Süßwurzel, Schinkenwurz, Nachtstern oder Rapontika bekannt. Sie stammt ursprünglich aus Nordamerika und gelang im Jahre 1620 als Zierpflanze nach Europa. Bereits damals wurde die Nachtkerze von den Ureinwohnern als Nahrungsmittel genutzt, indem die Pfahlwurzeln in Fleischbrühe gekocht wurden. Mittlerweile dient die Nachtkerze mehr als Zierpflanze in den Gärten. Das Nachtkerzenöl jedoch findet jedoch in der Naturheilkunde, der Kosmetikindustrie sowie in der Haustierpflege Verwendung.

    Nachtkerzenöl ist schon seit vielen Jahren, insbesondere bei Frauen bekannt. In Studien wurde nachgewiesen, dass es vor allem bei Menstruationsbeschwerden und während der Wechseljahre sehr... mehr erfahren »
    Fenster schließen
    Nachtkerzenöl

    Nachtkerzenöl ist schon seit vielen Jahren, insbesondere bei Frauen bekannt. In Studien wurde nachgewiesen, dass es vor allem bei Menstruationsbeschwerden und während der Wechseljahre sehr hilfreich sein kann. Doch auch bei Hautproblemen kann das Nachtkerzenöl, welches aus den Samen der Nachtkerze gewonnen wird, ein guter Helfer sein. Der wissenschaftliche Name lautet Oenothera biennis, doch die Nachtkerze ist vielen unter den Namen, Abendblume, Sommerstern, Süßwurzel, Schinkenwurz, Nachtstern oder Rapontika bekannt. Sie stammt ursprünglich aus Nordamerika und gelang im Jahre 1620 als Zierpflanze nach Europa. Bereits damals wurde die Nachtkerze von den Ureinwohnern als Nahrungsmittel genutzt, indem die Pfahlwurzeln in Fleischbrühe gekocht wurden. Mittlerweile dient die Nachtkerze mehr als Zierpflanze in den Gärten. Das Nachtkerzenöl jedoch findet jedoch in der Naturheilkunde, der Kosmetikindustrie sowie in der Haustierpflege Verwendung.

    Topseller
    Bio-Nachtkerzen Hautöl - 100ml Bio-Nachtkerzen Hautöl - 100ml
    Inhalt 0.1 Liter (99,00 € / 1 Liter)
    9,90 € *
    BIO-Nachtkerzenöl, kaltgepresst - 250 ml BIO-Nachtkerzenöl, kaltgepresst - 250 ml
    Inhalt 0.25 Liter (79,60 € / 1 Liter)
    19,90 € *
    BIO-Nachtkerzenöl, kaltgepresst - 500 ml BIO-Nachtkerzenöl, kaltgepresst - 500 ml
    Inhalt 0.5 Liter (75,80 € / 1 Liter)
    37,90 € *
    Filter schließen
     
    von bis
    •  
    Bio-Nachtkerzen Hautöl - 100ml
    Bio-Nachtkerzen Hautöl - 100ml
    Kaltgepresstes BIO Nachtkerzen Hautöl, 100 ml in Apothekerflasche mit Pipette Hochwertiges und naturreines Nachtkerzenöl, kalt gepresst aus den Samen der Nachtkerze aus kontrolliert biologischem Anbau. Wir garantieren Ihnen: ✓...
    Inhalt 0.1 Liter (99,00 € / 1 Liter)
    9,90 € *
    BIO-Nachtkerzenöl, kaltgepresst - 500 ml
    BIO-Nachtkerzenöl, kaltgepresst - 500 ml
    BIO Nachtkerzenöl kaltgepresst, 500 ml ( 2 x 250 ml ) in grüner Lichtschutzflasche Unser BIO Nachtkerzenöl wird aus den Samen der Nachtkerze, aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt. Durch Kaltpressung bleiben die wertvollen...
    Inhalt 0.5 Liter (75,80 € / 1 Liter)
    37,90 € *
    BIO-Nachtkerzenöl, kaltgepresst - 1 Liter
    BIO-Nachtkerzenöl, kaltgepresst - 1 Liter
    BIO Nachtkerzenöl kaltgepresst, 1 Liter ( 4 x 250 ml ) in grüner Lichtschutzflasche Unser BIO Nachtkerzenöl wird aus den Samen der Nachtkerze, aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt. Durch Kaltpressung bleiben die wertvollen...
    Inhalt 1 Liter
    67,90 € *
    BIO-Nachtkerzenöl, kaltgepresst - 250 ml
    BIO-Nachtkerzenöl, kaltgepresst - 250 ml
    BIO Nachtkerzenöl kaltgepresst, 250 ml in grüner Lichtschutzflasche Unser BIO Nachtkerzenöl wird aus den Samen der Nachtkerze, aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt. Durch Kaltpressung bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe und...
    Inhalt 0.25 Liter (79,60 € / 1 Liter)
    19,90 € *

    Warum sollte das Nachtkerzenöl bei Natrea gekauft werden?

    Nachtkerzenöl kann in der Zwischenzeit in vielen Online Shops gekauft werden. Dabei ist es aber wichtig, dass Sie auf einen Händler Ihres Vertrauens setzen. Denn Nachtkerzenöl ist nicht gleich Nachtkerzenöl und es sollte immer auf beste Qualität geachtet werden. Weiterhin bieten wir Ihnen jede Menge Vorteile, die nicht nur unseren Service ausmachen, sondern Ihnen auch zeigen, dass wir für unsere Kunden nur höchste Qualität bereitstellen.

    ✓  Natrea bietet einen risikolosen Kauf auf Rechnung

    ✓  Natrea hält ein Rückgaberecht von sechs Wochen bereit, wenn widererwarten der gekaufte Artikel nicht Ihren Vorstellungen entspricht

    ✓  Natrea hat nur höchste Qualität und achtet bei der Auswahl auf nachhaltige Produkte

    ✓  Natrea bietet Ihnen außergewöhnliche Premium Produkte an

    ✓  Natrea hat immer ein offenes Ohr und berät Sie jederzeit gerne

    ✓  Natrea hat keine teure Hotline. Sie erreichen uns zum Ortstarif bei all Ihren Fragen.

    Bei Natrea haben Sie viele Vorteile, die in selten ein anderer Händler anbietet. Lassen auch Sie sich von unserem Service und den absolut hochwertigen Premium Produkten überzeugen und entdecken Sie die Möglichkeiten, die Sie für Ihre Gesundheit tun können.

    Die Herkunft der Nachtkerze

    Wie der Name schon sagt, gehört die Nachtkerze zu der Familie der Nachtkerzengewächse. Allerdings kommt die Pflanze aus Nordamerika und wurde erst vor etwa 350 Jahren nach Europa gebracht. Hier diente sie vor allem als Zierpflanze, da sie mit ihren leuchtend gelben Blüten sehr beeindruckend ist. Schnell verbreitete sie sich und konnte sich, durch die Eigenschaften als Neophyt hervorragend gegen andere einheimische Pflanzen durchsetzen. Bereits in Nordamerika wurde die Nachtkerze als Nahrungsmittel und Heilpflanze verwendet. In Europa hingegen dauert es noch einige Zeit, bis auch hier die Menschen auf die „Heilpflanze“ aufmerksam wurden.

    Die Nachtkerze ist eine äußerst anspruchslose Pflanze und vermehrt sich daher sehr schnell in der freien Natur oder in Gärten. Erst am Abend öffnet die Nachtkerze ihre leuchtend gelbe Blüte und versprüht dabei einen liebreizenden Duft. Die zweijährige, krautige Pflanze wird bis zu 2 Metern groß und bildet erst im zweiten Jahr einen Stängel. Sie blüht von etwa Juni bis September und dabei ist vor allem die Blüte sehr auffällig, die in der Nacht regelrecht erstrahlt. Die Blüte enthält Samen, aus denen das Nachtkerzenöl hergestellt wird. Diese Samen sind etwa ein bis zwei Millimeter groß und enthalten nicht nur das wertvolle Nachtkerzenöl, sondern auch einen hohen Gehalt an Omega-6-Fettsäuren.

    Herstellung von Nachtkerzenöl

    Die sehr kleinen Samen der Nachtkerze reifen nur ungleichmäßig. Aus diesem Grund erfolgt die Ernte erst dann, wenn etwa ein Drittel der Kapselfrüchte braun gefärbt sind. Nach der Ernte der Samen werden diese gereinigt und getrocknet. Dabei ist vor allem die Trocknung sehr wichtig, da höchsten neun Prozent Wasser in den Samen enthalten sein dürfen. Erst dann dürfen die Samen einer Kaltpressung unterzogen werden, um das Nachtkerzenöl zu erhalten. Da die Kaltpressung ohne Wärmezufuhr stattfindet, bleiben alle wertvollen Fettsäuren, Duft-, Farb- und Geschmacksstoffe darin enthalten. Leider ist diese Herstellung nicht mehr so weit verbreitet. Auch aufgrund der Zeit- und Kostengründe wird ein anderes Verfahren gewählt, welches nicht nur mit hohen Temperaturen, sondern auch mit Chemikalien arbeitet. Dies heißt, dass kaum noch gesunde Bestandteile in dem so wertvollen Nachtkerzenöl enthalten sind und außerdem das Öl auch  noch toxisch belastet ist. Wer also Nachtkerzenöl kaufen möchte, sollte immer auf höchste Reinheit und Qualität, wie bei den Natrea Premium Produkten, achten. Dabei spielen selbstverständlich auch der nachhaltige Anbau sowie der Herstellung eine große und auch wichtige Rolle.

    Reines Nachtkerzenöl hat allerdings auch einen Nachteil. Durch die Verbindung mit Sauerstoff kann es sehr schnell ranzig werden, weshalb wir Ihnen auch kleine Mengen in unserem Shop anbieten. Die angebrochene Flasche Nachtkerzenöl sollte in der Regel an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort gelagert und innerhalb von drei Monaten aufgebraucht werden. Verschlossen hingegen ist das Nachtkerzenöl bis zu einem Jahr haltbar.

    Die Inhaltsstoffe von Nachtkerzenöl

    Ein qualitativ hochwertiges Nachtkerzenöl ist für die Behandlung im homöopathischen Bereich wichtig. Denn ohne Inhaltsstoffe kann auch das Nachtkerzenöl nicht für diese Zwecke eingesetzt werden. Dabei sind diese Inhaltsstoffe insbesondere in den Samen, aus denen das Nachtkerzenöl hergestellt wird, vorhanden. Werden bei der Pressung Wärme oder auch chemische Stoffe eingesetzt, verringern sich die Inhaltsstoffe um ein Vielfaches. Doch genau diese Stoffe sind so wichtig für den Einsatz. In Nachtkerzenöl findet sich eine große Menge Öl, die sich aus Gamma-Linolsäure und Linolsäure zusammensetzt. Beide gehören zu den mehrfach ungesättigten Omega-6-Fettsäuren und sind für den Körper von besonderer Bedeutung.

    • 74 Prozent mehrfach ungesättigter Linolsäure
    • 8 bis 10 Prozent Gamma-Linolsäure
    • 8 Prozent einfach ungesättigte Ölsäuren
    • bis zu 10 Prozent gesättigte Fettsäuren, wie etwa Stearinsäure oder Palmitinsäure
    • Aminosäure
    • Polyphenole, wie Catechin, Epicatechin oder Gallussäure
    • Mineralstoffe
    • Sterole
    • Vitamin E

    Wie aus Studien bekannt ist, ist vor allem die Gamma-Linolsäure, die auch GLA genannt wird für die Zellerneuerung sowie für den Stoffwechsel zuständig. Außerdem soll sie sogar den Cholesterinspiegel und den Blutdruck positiv beeinflussen. Weiterhin ist laut Studien die GLA in der Lage Entzündungen im Körper günstig zu beeinflussen und positive Effekte bezüglich der Reizweiterleitung der Nerven haben. Außerdem ist GLA essenzielle für das menschliche Gehirn. Da aber die Omega-6-Fettsäuren vom Körper nicht selbst produziert werden können, ist es umso wichtiger, diese über die Nahrung zuzuführen. Denn vor allem die Omega-6-Fettsäuren werden vom Organismus auch in die Haut eingebaut und helfen dabei die Barrierefunktion zu stärken und Feuchtigkeitsverluste über die Haut zu verringern.

    Studien zu Nachtkerzenöl

    Zu Nachtkerzenöl wurden schon zahlreiche wissenschaftliche Studien durchgeführt, die zum Einen nicht nur die Inhaltsstoffe belegen, sondern auch die unterstützende Wirkung bei verschiedenen Beschwerden.

    So hat sich beispielsweise eine Arbeitsgruppe am Gynecology Translational Research Center der Shaheed Beheshti Universität in Teheran damit befasst, ob Nachtkerzenöl die Hitzewallungen in der Menopause lindern kann. An der Studie nahmen 56 Frauen über einen Zeitraum von 6 Wochen teil. Die eine Gruppe erhielt Placebos, die andere Gruppe 500 mg Nachtkerzenöl Kapseln. Dabei wurde festgestellt, dass die unangenehmen Beschwerden signifikant gemildert werden konnten und auch das Leben der Frau bezüglich der Sexualität, der sozialen Kontakte und auch der Aktivität maßgeblich verbessern ließ.

    Doch auch bei entzündlichen Darmerkrankungen kann Nachtkerzenöl positive Effekte haben, wie die Forscher der Medical School der Universität in Athen belegten. Hierbei spielt vor allem die Gamma-Linolsäure eine große Rolle, die beim Krankheitsverlauf der Colitis ulcerosa positive Effekte erzielen kann und zur unterstützenden Behandlung eingesetzt werden sollte.

    Wissenschaftler aus Spanien konnten belegen, dass Nachtkerzenöl eine positive Wirkung auf Asthma, Neurodermitis, Arthritis und weitere entzündliche Krankheiten hat. Dabei stellte sich bei der Studie heraus, dass das Öl eine entzündungshemmende Wirkung hat und bei entzündlichen Prozessen als unterstützende Behandlung empfohlen wird.

    Weiterhin wurden wissenschaftliche Studien zu Nachtkerzenöl in Bezug auf die altersbedingte Veränderung der Haut gemacht. Hierbei wurden Probanden zum Teil mit Placebos und zum Teil mit Nachtkerzenöl Untersuchungen durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass eine signifikante Verbesserung von 21 Prozent in Bezug auf Elastizität, Feuchtigkeit der Haut, Rötungen und Rauheit sowie Resistenz gegen Ermüdung auftrat.

    In einer weiteren Studie, an Patienten mit atopischer Dermatitis, wurde festgestellt, dass sich das Nachtkerzenöl positiv auf den Juckreiz und die trockene Haut auswirkt. Außerdem wurde belegt, dass der IFN-Gamma-Spiegel deutlich erhöht und der IgE-Spiegel reduziert werden konnte, was bei einer Dermatitis eine wichtige Rolle spielt. Für die Forscher war somit klar, dass sich Nachtkerzenöl sehr positiv auf die Behandlung bei Dermatitis auswirkt.

    Besonders interessant dürfte aber auch die Studie von Forschern aus Lodz, Polen sein, die belegen konnten, dass der Extrakt aus Nachtkerzenöl ein anti-invasives und anti-metastasisches Potenzial bezüglich Prostata- und Brustkrebs hat. Hierbei müssen allerdings noch weitere Studien folgen.

    Mittlerweile wurden rund 600 wissenschaftliche Studien bezüglich der Wirkung von Nachtkerzenöl durchgeführt, die belegen, dass das wertvolle Öl eine hervorragende Hilfe für zahlreiche Erkrankungen sein kann. Dabei ist natürlich noch kein Ende in Sicht, vor allem nicht in Bezug auf die anti-metastasische Wirkung des Nachtkerzenöls.

    Anwendung des Nachtkerzenöls

    Nachtkerzenöl kann, mit seinen außergewöhnlichen Inhaltsstoffen, bei zahlreichen Beschwerden als begleitende Behandlung eingesetzt werden. Insbesondere bei Hautproblemen, wie etwa Neurodermitis, Schuppenflechte oder Akne wird von vielen Ärzten eine Creme mit Nachtkerzenöl empfohlen, die bei der regulären Behandlung unterstützend wirken soll.

    Nachtkerzenöl bei Hautproblemen

    Insbesondere bei Akne, die vor allem in der Pubertät entsteht und durch Hormonschwankungen hervorgerufen wird, wird von vielen Ärzten eine Salbe mit Nachtkerzenöl empfohlen. Die Patienten leiden nicht nur unter Juckreiz, auch kann Akne Schmerzen verursachen und unschöne Narben hinterlassen. Durch die enthaltenen Omega-6-Fettsäuren, die im Nachtkerzenöl enthalten sind, kann die Haut beruhigt, und wie durch wissenschaftliche Studien belegt wurde, auch den Fettstoffwechsel regulieren. Dies kann auch bei Neurodermitis ein wichtiger Aspekt sein, weshalb eine Creme mit Nachtkerzenöl auch diesen Patienten sehr gerne unterstützend empfohlen wird. Die Haut wird durch das Öl beruhigt und Rötungen gemildert. Weiterhin wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, was zudem auch den Juckreiz und die Schuppenbildung mindern kann.

    Natürlich ist auch hier ein wenig Geduld angebracht, da das Nachtkerzenöl einige Wochen benötigt, um zu unterstützen und so hilfreich wirken zu können.

    Nachtkerzenöl bei Menstruationsbeschwerden

    Wie wissenschaftlich bestätigt wurde, kann Nachtkerzenöl nicht nur bei Menstruationsbeschwerden sehr hilfreich sein, sondern auch bei Frauen, die in den Wechseljahren sind. Zahlreiche Frauen haben jeden Monat Beschwerden wie etwa heftige Bauch- oder Brustschmerzen, Hormonschwankungen, Depressionen oder auch Migräneattacken, Gereiztheit sowie Müdigkeit. Dabei können die Beschwerden sogar so ausgedehnt sein, dass ein normales Leben in dieser Zeit kaum möglich und so das Lebensgefühl stark eingeschränkt ist. Auch bei diesen Beschwerden kann das Nachtkerzenöl, laut Studien, hervorragend eingesetzt werden und die Menstruationsbeschwerden wie auch die Probleme in den Wechseljahren lindern. Dabei soll das Nachtkerzenöl helfen, die Hormone im Gleichgewicht zu halten und so positiv auf die Wechseljahrbeschwerden einwirken.

    Nachtkerzenöl kann auch für Hunde verwendet werden

    Bei zahlreichen Tierhaltern ist das Nachtkerzenöl bereits bekannt und wird den Hunden unter das Futter gemischt. Insbesondere die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, vor allem die Gamma-Linolensäure, sind dabei wichtig, um die Hundegesundheit zu gewährleisten. Daher wird das Nachtkerzenöl von den Hundebesitzern gerne ins Futter gemischt um

    • Haarausfall
    • Hautkrankheiten
    • Entzündungen
    • Fettsäuremangel
    • Hautreizungen durch Parasitenbefall

    vorzubeugen. Denn gerade, wenn ein Fettsäuremangel bei Hunden vorliegt, wirkt sich das sehr schnell auf Haut und Fell aus. Auch bei einem Parasitenbefall kommt es häufig zu Ekzemen, Juckreiz und auch Entzündungen der Haut. Hier kann das Nachtkerzenöl zum Einen den Fettsäuremangel wieder ausgleichen und zum Anderen die Haut schützen und bei der Heilung unterstützen. Allerdings sollte beim Kauf von Nachtkerzenöl auch beachtet werden, dass für Hunde spezielle Öle zur Verfügung stehen und hierbei das herkömmliche Nachtkerzenöl nicht verwendet werden sollte. Auch Tierärzte empfehlen mittlerweile Nachtkerzenöl, die unterstützend eingesetzt werden können. Die Dosierungsempfehlung auf dem Beipackzettel sollte dabei unbedingt eingehalten werden.

    Darreichungsformen des Nachtkerzenöls

    Nachtkerzenöl gibt es in verschiedenen Darreichungsformen und ist als reines und hochwertiges Öl, wie beispielsweise das Premium Nachtkerzenöl von Natrea, erhältlich. Doch auch als Kapseln, Hautcreme, Gesichtsöl oder auch Duschbad und Shampoo ist das Nachtkerzenöl zu erhalten. Selbst als Nahrungsergänzungsmittel für Hunde, welches zur innerlichen oder äußerlichen Anwendung bei Problemen mit Haut und Fell ist, kann das Nachtkerzenöl gekauft werden.

    Dabei entscheiden natürlich immer die Vorliebe des Einzelnen, für welches Nachtkerzenöl Produkt man sich entscheidet. Kapseln haben zum Einen den Vorteil, dass sie in jede Handtasche passen und so überall mitgeführt werden können. Zum Anderen aber sind sie vollkommen geschmacksneutral und unkompliziert in der Einnahme. Weiterhin wird immer die gleiche Dosierung eingenommen, die in der Regel mit reichlich Wasser vorzunehmen ist. Allerdings sollte die Einnahme mindestens sechs Wochen erfolgen, wie bei allen alternativen Mitteln. Die Dosierung beträgt 2 x 2 Kapseln pro Tag.

    Bei Problemen mit Haut und Haar empfiehlt sich zum Einen die Einnahme von Kapseln und zum Anderen auch eine entsprechende Creme oder ein spezielles Shampoo mit Nachtkerzenöl zu verwenden. Natürlich kann auch das Öl pur auf die Haut aufgetragen werden. Hierzu sollte das Gesicht zuerst gereinigt werden, bevor das Nachtkerzenöl auf die noch feuchte Haut einmassiert wird.

    Einnahme und Dosierung von Nachtkerzenöl Produkten

    Nachtkerzenöl kann sowohl innerlich wie auch äußerlich angewandt werden. Dabei kommt es zum Einen auf die Beschwerden und zum Anderen auf die Darreichungsform an.

    Innerliche Anwendung: Innerlich kann das Nachtkerzenöl beispielsweise als Zutat im Essen oder als Kapseln eingenommen werden. In der Regel enthalten die Kapseln 500 mg Öl und die Dosierungsempfehlung lautet oftmals 2 bis 4 Kapseln täglich. Allerdings kann es auch durchaus möglich sein, dass der Arzt bei akuten Beschwerden 6 bis 8 Kapseln täglich verordnet.

    Äußerliche Anwendung: Bei der äußerlichen Anwendung, insbesondere bei trockener Haut und Hautkrankheiten wird das Nachtkerzenöl unverdünnt auf die Haut aufgetragen. Selbstverständlich können auch spezielle Cremes, die mit Nachtkerzenöl angereichert sind, verwendet werden. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass auf der Liste der Inhaltsstoffe das Nachtkerzenöl sehr weit oben steht. Denn je weiter unten die Inhaltsstoffe auf der Liste stehen, desto weniger ist davon in dem Produkt enthalten.

    Nachtkerzenöl Nebenwirkungen

    In der Regel ist das Nachtkerzenöl sehr gut verträglich und kann kaum Nebenwirkungen vorweisen. Dennoch kann es bei manchen Personen zu leichten Wechselwirkungen kommen. Selten kommt es dabei zu Magen-Darm-Beschwerden, Übelkeit oder Kopfschmerzen. Wer sehr empfindlich ist oder eine bekannte Unverträglichkeit von Produkten der Nachtkerze hat, sollte auf die Einnahme verzichten.

    Schwangere, Stillende oder Personen, die an Epilepsie leiden, sollten eine Einnahme von Nachtkerzenöl selbstverständlich immer mit dem Arzt besprechen.

    Ebenso sollten Patientinnen, die an östrogenabhängigem Brustkrebs leiden, auf eine Nachtkerzenöl Einnahme vollständig verzichten.

    Kauf von Nachtkerzenöl

    Beim Kauf von Nachtkerzenöl sollte auf verschiedene Aspekte geachtet werden. Zum Einen sollte es reines Nachtkerzenöl sein und zum Anderen ist die Herkunft besonders wichtig. Denn nur so können Sie sicher sein, dass das Nachtkerzenöl aus nachhaltigem Anbau, wie etwa das Natrea Premium Nachtkerzenöl, stammt.

    Da das Nachtkerzenöl sehr schnell ranzig wird, ist es wichtig, es an einem trockenen, dunklen und kühlen Ort zu lagern. Dabei sollte die Flasche, nach Anbruch, immer gut verschlossen werden. In der Regel ist das Öl der Nachtkerze drei Monate haltbar, wenn es bereits angebrochen wurde. In verschlossenem und nicht angebrochenem Zustand verlängert sich die Haltbarkeit auf 12 Monate. An der kurzen Haltbarkeit sind insbesondere die ungesättigten Fettsäuren verantwortlich, die in Verbindung mit Sauerstoff reagieren.

    Riecht das Öl ranzig, sollte es auf keinen Fall mehr verwendet werden.

    Fazit

    Das überaus hochwertige Nachtkerzenöl kann, wie in Studien bereits belegt wurde, bei zahlreichen Beschwerden unterstützend eingesetzt werden. Aber auch bei trockener, juckender und schuppender Haut, hilft es diese wieder zart und geschmeidig zu machen, was vor allem auf die ungesättigten Fettsäuren im Nachtkerzenöl zurückzuführen ist. Vor allem die Gamma-Linolensäure hat hierbei noch eine entzündungshemmende Wirkung und kann sich so positiv auf betroffene Hautstellen auswirken. Durch die vielfältige Anwendungsmöglichkeit ist das Nachtkerzenöl ein wahrer Allrounder, der sogar für Hunde einsetzbar ist.

    Warum sollte das Nachtkerzenöl bei Natrea gekauft werden? Nachtkerzenöl kann in der Zwischenzeit in vielen Online Shops gekauft werden. Dabei ist es aber wichtig, dass Sie auf einen Händler... mehr erfahren »
    Fenster schließen
    Nachtkerzenöl

    Warum sollte das Nachtkerzenöl bei Natrea gekauft werden?

    Nachtkerzenöl kann in der Zwischenzeit in vielen Online Shops gekauft werden. Dabei ist es aber wichtig, dass Sie auf einen Händler Ihres Vertrauens setzen. Denn Nachtkerzenöl ist nicht gleich Nachtkerzenöl und es sollte immer auf beste Qualität geachtet werden. Weiterhin bieten wir Ihnen jede Menge Vorteile, die nicht nur unseren Service ausmachen, sondern Ihnen auch zeigen, dass wir für unsere Kunden nur höchste Qualität bereitstellen.

    ✓  Natrea bietet einen risikolosen Kauf auf Rechnung

    ✓  Natrea hält ein Rückgaberecht von sechs Wochen bereit, wenn widererwarten der gekaufte Artikel nicht Ihren Vorstellungen entspricht

    ✓  Natrea hat nur höchste Qualität und achtet bei der Auswahl auf nachhaltige Produkte

    ✓  Natrea bietet Ihnen außergewöhnliche Premium Produkte an

    ✓  Natrea hat immer ein offenes Ohr und berät Sie jederzeit gerne

    ✓  Natrea hat keine teure Hotline. Sie erreichen uns zum Ortstarif bei all Ihren Fragen.

    Bei Natrea haben Sie viele Vorteile, die in selten ein anderer Händler anbietet. Lassen auch Sie sich von unserem Service und den absolut hochwertigen Premium Produkten überzeugen und entdecken Sie die Möglichkeiten, die Sie für Ihre Gesundheit tun können.

    Die Herkunft der Nachtkerze

    Wie der Name schon sagt, gehört die Nachtkerze zu der Familie der Nachtkerzengewächse. Allerdings kommt die Pflanze aus Nordamerika und wurde erst vor etwa 350 Jahren nach Europa gebracht. Hier diente sie vor allem als Zierpflanze, da sie mit ihren leuchtend gelben Blüten sehr beeindruckend ist. Schnell verbreitete sie sich und konnte sich, durch die Eigenschaften als Neophyt hervorragend gegen andere einheimische Pflanzen durchsetzen. Bereits in Nordamerika wurde die Nachtkerze als Nahrungsmittel und Heilpflanze verwendet. In Europa hingegen dauert es noch einige Zeit, bis auch hier die Menschen auf die „Heilpflanze“ aufmerksam wurden.

    Die Nachtkerze ist eine äußerst anspruchslose Pflanze und vermehrt sich daher sehr schnell in der freien Natur oder in Gärten. Erst am Abend öffnet die Nachtkerze ihre leuchtend gelbe Blüte und versprüht dabei einen liebreizenden Duft. Die zweijährige, krautige Pflanze wird bis zu 2 Metern groß und bildet erst im zweiten Jahr einen Stängel. Sie blüht von etwa Juni bis September und dabei ist vor allem die Blüte sehr auffällig, die in der Nacht regelrecht erstrahlt. Die Blüte enthält Samen, aus denen das Nachtkerzenöl hergestellt wird. Diese Samen sind etwa ein bis zwei Millimeter groß und enthalten nicht nur das wertvolle Nachtkerzenöl, sondern auch einen hohen Gehalt an Omega-6-Fettsäuren.

    Herstellung von Nachtkerzenöl

    Die sehr kleinen Samen der Nachtkerze reifen nur ungleichmäßig. Aus diesem Grund erfolgt die Ernte erst dann, wenn etwa ein Drittel der Kapselfrüchte braun gefärbt sind. Nach der Ernte der Samen werden diese gereinigt und getrocknet. Dabei ist vor allem die Trocknung sehr wichtig, da höchsten neun Prozent Wasser in den Samen enthalten sein dürfen. Erst dann dürfen die Samen einer Kaltpressung unterzogen werden, um das Nachtkerzenöl zu erhalten. Da die Kaltpressung ohne Wärmezufuhr stattfindet, bleiben alle wertvollen Fettsäuren, Duft-, Farb- und Geschmacksstoffe darin enthalten. Leider ist diese Herstellung nicht mehr so weit verbreitet. Auch aufgrund der Zeit- und Kostengründe wird ein anderes Verfahren gewählt, welches nicht nur mit hohen Temperaturen, sondern auch mit Chemikalien arbeitet. Dies heißt, dass kaum noch gesunde Bestandteile in dem so wertvollen Nachtkerzenöl enthalten sind und außerdem das Öl auch  noch toxisch belastet ist. Wer also Nachtkerzenöl kaufen möchte, sollte immer auf höchste Reinheit und Qualität, wie bei den Natrea Premium Produkten, achten. Dabei spielen selbstverständlich auch der nachhaltige Anbau sowie der Herstellung eine große und auch wichtige Rolle.

    Reines Nachtkerzenöl hat allerdings auch einen Nachteil. Durch die Verbindung mit Sauerstoff kann es sehr schnell ranzig werden, weshalb wir Ihnen auch kleine Mengen in unserem Shop anbieten. Die angebrochene Flasche Nachtkerzenöl sollte in der Regel an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort gelagert und innerhalb von drei Monaten aufgebraucht werden. Verschlossen hingegen ist das Nachtkerzenöl bis zu einem Jahr haltbar.

    Die Inhaltsstoffe von Nachtkerzenöl

    Ein qualitativ hochwertiges Nachtkerzenöl ist für die Behandlung im homöopathischen Bereich wichtig. Denn ohne Inhaltsstoffe kann auch das Nachtkerzenöl nicht für diese Zwecke eingesetzt werden. Dabei sind diese Inhaltsstoffe insbesondere in den Samen, aus denen das Nachtkerzenöl hergestellt wird, vorhanden. Werden bei der Pressung Wärme oder auch chemische Stoffe eingesetzt, verringern sich die Inhaltsstoffe um ein Vielfaches. Doch genau diese Stoffe sind so wichtig für den Einsatz. In Nachtkerzenöl findet sich eine große Menge Öl, die sich aus Gamma-Linolsäure und Linolsäure zusammensetzt. Beide gehören zu den mehrfach ungesättigten Omega-6-Fettsäuren und sind für den Körper von besonderer Bedeutung.

    • 74 Prozent mehrfach ungesättigter Linolsäure
    • 8 bis 10 Prozent Gamma-Linolsäure
    • 8 Prozent einfach ungesättigte Ölsäuren
    • bis zu 10 Prozent gesättigte Fettsäuren, wie etwa Stearinsäure oder Palmitinsäure
    • Aminosäure
    • Polyphenole, wie Catechin, Epicatechin oder Gallussäure
    • Mineralstoffe
    • Sterole
    • Vitamin E

    Wie aus Studien bekannt ist, ist vor allem die Gamma-Linolsäure, die auch GLA genannt wird für die Zellerneuerung sowie für den Stoffwechsel zuständig. Außerdem soll sie sogar den Cholesterinspiegel und den Blutdruck positiv beeinflussen. Weiterhin ist laut Studien die GLA in der Lage Entzündungen im Körper günstig zu beeinflussen und positive Effekte bezüglich der Reizweiterleitung der Nerven haben. Außerdem ist GLA essenzielle für das menschliche Gehirn. Da aber die Omega-6-Fettsäuren vom Körper nicht selbst produziert werden können, ist es umso wichtiger, diese über die Nahrung zuzuführen. Denn vor allem die Omega-6-Fettsäuren werden vom Organismus auch in die Haut eingebaut und helfen dabei die Barrierefunktion zu stärken und Feuchtigkeitsverluste über die Haut zu verringern.

    Studien zu Nachtkerzenöl

    Zu Nachtkerzenöl wurden schon zahlreiche wissenschaftliche Studien durchgeführt, die zum Einen nicht nur die Inhaltsstoffe belegen, sondern auch die unterstützende Wirkung bei verschiedenen Beschwerden.

    So hat sich beispielsweise eine Arbeitsgruppe am Gynecology Translational Research Center der Shaheed Beheshti Universität in Teheran damit befasst, ob Nachtkerzenöl die Hitzewallungen in der Menopause lindern kann. An der Studie nahmen 56 Frauen über einen Zeitraum von 6 Wochen teil. Die eine Gruppe erhielt Placebos, die andere Gruppe 500 mg Nachtkerzenöl Kapseln. Dabei wurde festgestellt, dass die unangenehmen Beschwerden signifikant gemildert werden konnten und auch das Leben der Frau bezüglich der Sexualität, der sozialen Kontakte und auch der Aktivität maßgeblich verbessern ließ.

    Doch auch bei entzündlichen Darmerkrankungen kann Nachtkerzenöl positive Effekte haben, wie die Forscher der Medical School der Universität in Athen belegten. Hierbei spielt vor allem die Gamma-Linolsäure eine große Rolle, die beim Krankheitsverlauf der Colitis ulcerosa positive Effekte erzielen kann und zur unterstützenden Behandlung eingesetzt werden sollte.

    Wissenschaftler aus Spanien konnten belegen, dass Nachtkerzenöl eine positive Wirkung auf Asthma, Neurodermitis, Arthritis und weitere entzündliche Krankheiten hat. Dabei stellte sich bei der Studie heraus, dass das Öl eine entzündungshemmende Wirkung hat und bei entzündlichen Prozessen als unterstützende Behandlung empfohlen wird.

    Weiterhin wurden wissenschaftliche Studien zu Nachtkerzenöl in Bezug auf die altersbedingte Veränderung der Haut gemacht. Hierbei wurden Probanden zum Teil mit Placebos und zum Teil mit Nachtkerzenöl Untersuchungen durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass eine signifikante Verbesserung von 21 Prozent in Bezug auf Elastizität, Feuchtigkeit der Haut, Rötungen und Rauheit sowie Resistenz gegen Ermüdung auftrat.

    In einer weiteren Studie, an Patienten mit atopischer Dermatitis, wurde festgestellt, dass sich das Nachtkerzenöl positiv auf den Juckreiz und die trockene Haut auswirkt. Außerdem wurde belegt, dass der IFN-Gamma-Spiegel deutlich erhöht und der IgE-Spiegel reduziert werden konnte, was bei einer Dermatitis eine wichtige Rolle spielt. Für die Forscher war somit klar, dass sich Nachtkerzenöl sehr positiv auf die Behandlung bei Dermatitis auswirkt.

    Besonders interessant dürfte aber auch die Studie von Forschern aus Lodz, Polen sein, die belegen konnten, dass der Extrakt aus Nachtkerzenöl ein anti-invasives und anti-metastasisches Potenzial bezüglich Prostata- und Brustkrebs hat. Hierbei müssen allerdings noch weitere Studien folgen.

    Mittlerweile wurden rund 600 wissenschaftliche Studien bezüglich der Wirkung von Nachtkerzenöl durchgeführt, die belegen, dass das wertvolle Öl eine hervorragende Hilfe für zahlreiche Erkrankungen sein kann. Dabei ist natürlich noch kein Ende in Sicht, vor allem nicht in Bezug auf die anti-metastasische Wirkung des Nachtkerzenöls.

    Anwendung des Nachtkerzenöls

    Nachtkerzenöl kann, mit seinen außergewöhnlichen Inhaltsstoffen, bei zahlreichen Beschwerden als begleitende Behandlung eingesetzt werden. Insbesondere bei Hautproblemen, wie etwa Neurodermitis, Schuppenflechte oder Akne wird von vielen Ärzten eine Creme mit Nachtkerzenöl empfohlen, die bei der regulären Behandlung unterstützend wirken soll.

    Nachtkerzenöl bei Hautproblemen

    Insbesondere bei Akne, die vor allem in der Pubertät entsteht und durch Hormonschwankungen hervorgerufen wird, wird von vielen Ärzten eine Salbe mit Nachtkerzenöl empfohlen. Die Patienten leiden nicht nur unter Juckreiz, auch kann Akne Schmerzen verursachen und unschöne Narben hinterlassen. Durch die enthaltenen Omega-6-Fettsäuren, die im Nachtkerzenöl enthalten sind, kann die Haut beruhigt, und wie durch wissenschaftliche Studien belegt wurde, auch den Fettstoffwechsel regulieren. Dies kann auch bei Neurodermitis ein wichtiger Aspekt sein, weshalb eine Creme mit Nachtkerzenöl auch diesen Patienten sehr gerne unterstützend empfohlen wird. Die Haut wird durch das Öl beruhigt und Rötungen gemildert. Weiterhin wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, was zudem auch den Juckreiz und die Schuppenbildung mindern kann.

    Natürlich ist auch hier ein wenig Geduld angebracht, da das Nachtkerzenöl einige Wochen benötigt, um zu unterstützen und so hilfreich wirken zu können.

    Nachtkerzenöl bei Menstruationsbeschwerden

    Wie wissenschaftlich bestätigt wurde, kann Nachtkerzenöl nicht nur bei Menstruationsbeschwerden sehr hilfreich sein, sondern auch bei Frauen, die in den Wechseljahren sind. Zahlreiche Frauen haben jeden Monat Beschwerden wie etwa heftige Bauch- oder Brustschmerzen, Hormonschwankungen, Depressionen oder auch Migräneattacken, Gereiztheit sowie Müdigkeit. Dabei können die Beschwerden sogar so ausgedehnt sein, dass ein normales Leben in dieser Zeit kaum möglich und so das Lebensgefühl stark eingeschränkt ist. Auch bei diesen Beschwerden kann das Nachtkerzenöl, laut Studien, hervorragend eingesetzt werden und die Menstruationsbeschwerden wie auch die Probleme in den Wechseljahren lindern. Dabei soll das Nachtkerzenöl helfen, die Hormone im Gleichgewicht zu halten und so positiv auf die Wechseljahrbeschwerden einwirken.

    Nachtkerzenöl kann auch für Hunde verwendet werden

    Bei zahlreichen Tierhaltern ist das Nachtkerzenöl bereits bekannt und wird den Hunden unter das Futter gemischt. Insbesondere die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, vor allem die Gamma-Linolensäure, sind dabei wichtig, um die Hundegesundheit zu gewährleisten. Daher wird das Nachtkerzenöl von den Hundebesitzern gerne ins Futter gemischt um

    • Haarausfall
    • Hautkrankheiten
    • Entzündungen
    • Fettsäuremangel
    • Hautreizungen durch Parasitenbefall

    vorzubeugen. Denn gerade, wenn ein Fettsäuremangel bei Hunden vorliegt, wirkt sich das sehr schnell auf Haut und Fell aus. Auch bei einem Parasitenbefall kommt es häufig zu Ekzemen, Juckreiz und auch Entzündungen der Haut. Hier kann das Nachtkerzenöl zum Einen den Fettsäuremangel wieder ausgleichen und zum Anderen die Haut schützen und bei der Heilung unterstützen. Allerdings sollte beim Kauf von Nachtkerzenöl auch beachtet werden, dass für Hunde spezielle Öle zur Verfügung stehen und hierbei das herkömmliche Nachtkerzenöl nicht verwendet werden sollte. Auch Tierärzte empfehlen mittlerweile Nachtkerzenöl, die unterstützend eingesetzt werden können. Die Dosierungsempfehlung auf dem Beipackzettel sollte dabei unbedingt eingehalten werden.

    Darreichungsformen des Nachtkerzenöls

    Nachtkerzenöl gibt es in verschiedenen Darreichungsformen und ist als reines und hochwertiges Öl, wie beispielsweise das Premium Nachtkerzenöl von Natrea, erhältlich. Doch auch als Kapseln, Hautcreme, Gesichtsöl oder auch Duschbad und Shampoo ist das Nachtkerzenöl zu erhalten. Selbst als Nahrungsergänzungsmittel für Hunde, welches zur innerlichen oder äußerlichen Anwendung bei Problemen mit Haut und Fell ist, kann das Nachtkerzenöl gekauft werden.

    Dabei entscheiden natürlich immer die Vorliebe des Einzelnen, für welches Nachtkerzenöl Produkt man sich entscheidet. Kapseln haben zum Einen den Vorteil, dass sie in jede Handtasche passen und so überall mitgeführt werden können. Zum Anderen aber sind sie vollkommen geschmacksneutral und unkompliziert in der Einnahme. Weiterhin wird immer die gleiche Dosierung eingenommen, die in der Regel mit reichlich Wasser vorzunehmen ist. Allerdings sollte die Einnahme mindestens sechs Wochen erfolgen, wie bei allen alternativen Mitteln. Die Dosierung beträgt 2 x 2 Kapseln pro Tag.

    Bei Problemen mit Haut und Haar empfiehlt sich zum Einen die Einnahme von Kapseln und zum Anderen auch eine entsprechende Creme oder ein spezielles Shampoo mit Nachtkerzenöl zu verwenden. Natürlich kann auch das Öl pur auf die Haut aufgetragen werden. Hierzu sollte das Gesicht zuerst gereinigt werden, bevor das Nachtkerzenöl auf die noch feuchte Haut einmassiert wird.

    Einnahme und Dosierung von Nachtkerzenöl Produkten

    Nachtkerzenöl kann sowohl innerlich wie auch äußerlich angewandt werden. Dabei kommt es zum Einen auf die Beschwerden und zum Anderen auf die Darreichungsform an.

    Innerliche Anwendung: Innerlich kann das Nachtkerzenöl beispielsweise als Zutat im Essen oder als Kapseln eingenommen werden. In der Regel enthalten die Kapseln 500 mg Öl und die Dosierungsempfehlung lautet oftmals 2 bis 4 Kapseln täglich. Allerdings kann es auch durchaus möglich sein, dass der Arzt bei akuten Beschwerden 6 bis 8 Kapseln täglich verordnet.

    Äußerliche Anwendung: Bei der äußerlichen Anwendung, insbesondere bei trockener Haut und Hautkrankheiten wird das Nachtkerzenöl unverdünnt auf die Haut aufgetragen. Selbstverständlich können auch spezielle Cremes, die mit Nachtkerzenöl angereichert sind, verwendet werden. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass auf der Liste der Inhaltsstoffe das Nachtkerzenöl sehr weit oben steht. Denn je weiter unten die Inhaltsstoffe auf der Liste stehen, desto weniger ist davon in dem Produkt enthalten.

    Nachtkerzenöl Nebenwirkungen

    In der Regel ist das Nachtkerzenöl sehr gut verträglich und kann kaum Nebenwirkungen vorweisen. Dennoch kann es bei manchen Personen zu leichten Wechselwirkungen kommen. Selten kommt es dabei zu Magen-Darm-Beschwerden, Übelkeit oder Kopfschmerzen. Wer sehr empfindlich ist oder eine bekannte Unverträglichkeit von Produkten der Nachtkerze hat, sollte auf die Einnahme verzichten.

    Schwangere, Stillende oder Personen, die an Epilepsie leiden, sollten eine Einnahme von Nachtkerzenöl selbstverständlich immer mit dem Arzt besprechen.

    Ebenso sollten Patientinnen, die an östrogenabhängigem Brustkrebs leiden, auf eine Nachtkerzenöl Einnahme vollständig verzichten.

    Kauf von Nachtkerzenöl

    Beim Kauf von Nachtkerzenöl sollte auf verschiedene Aspekte geachtet werden. Zum Einen sollte es reines Nachtkerzenöl sein und zum Anderen ist die Herkunft besonders wichtig. Denn nur so können Sie sicher sein, dass das Nachtkerzenöl aus nachhaltigem Anbau, wie etwa das Natrea Premium Nachtkerzenöl, stammt.

    Da das Nachtkerzenöl sehr schnell ranzig wird, ist es wichtig, es an einem trockenen, dunklen und kühlen Ort zu lagern. Dabei sollte die Flasche, nach Anbruch, immer gut verschlossen werden. In der Regel ist das Öl der Nachtkerze drei Monate haltbar, wenn es bereits angebrochen wurde. In verschlossenem und nicht angebrochenem Zustand verlängert sich die Haltbarkeit auf 12 Monate. An der kurzen Haltbarkeit sind insbesondere die ungesättigten Fettsäuren verantwortlich, die in Verbindung mit Sauerstoff reagieren.

    Riecht das Öl ranzig, sollte es auf keinen Fall mehr verwendet werden.

    Fazit

    Das überaus hochwertige Nachtkerzenöl kann, wie in Studien bereits belegt wurde, bei zahlreichen Beschwerden unterstützend eingesetzt werden. Aber auch bei trockener, juckender und schuppender Haut, hilft es diese wieder zart und geschmeidig zu machen, was vor allem auf die ungesättigten Fettsäuren im Nachtkerzenöl zurückzuführen ist. Vor allem die Gamma-Linolensäure hat hierbei noch eine entzündungshemmende Wirkung und kann sich so positiv auf betroffene Hautstellen auswirken. Durch die vielfältige Anwendungsmöglichkeit ist das Nachtkerzenöl ein wahrer Allrounder, der sogar für Hunde einsetzbar ist.

    Zuletzt angesehen